Rechtsfrage: Garten von der Oma

      1 Kommentar zu Rechtsfrage: Garten von der Oma

hallo,

wir haben vor ein paar Jahren einen Garten von der Oma geschenkt bekommen.Wo wir auch immer am Wochenende oder im Urlaub hin gefahren sind.Wegen Wohnungswechsel
2006 konnten wir nicht mehr so oft hin fahren.

Der Garten ist kommplett eingerichdet mit Wohnwagen,jede menge gute und teure Geräte,
z.Bsp.Notstromagregat,Benzin Rasenmäher,Gas Ofen Kamin u.s.w.
nie hat sich irgend jemand Interessiet für den Garten,weil sie da alle Arbeit und Geld rein stecken mussten.

vor 2 Jahren ist die Oma verstorben.
Als wir jetzt wieder in unseren Garten gefahren sind,wahren unsere schlösser ausgetauscht,der Wohnwagen wurde geöffnet und auch ein neues schloss eingebaut.
Dann sind wir zu den Schwiegereltern gefahren um sie zur rede zu stellen,da kam die Antwort habt Ihr pech wir haben alles verpachtet.

Kann ja sein das mein Schwiegerelter nach dem Tod der Oma vileicht der Garten
zusteht,aber dürfen die so ohne weiteres alles öffnen und unser Eigentum verkaufen.

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Rechtsfrage: Garten von der Oma

  1. Anonymous

    Wenn sie in der Erbfolge an erster Stelle stehen, dann ist der Garten nun ihr Eigentum, nicht aber was ihr dort eingebracht habt.
    Möglich wäre es also eine art Ausgleichszahlung für jede Gerätschaften zu verlangen, die ihr angeschafft habt.
    Das ist nämlich eurer Eigentum, das sie so nicht hätten verkaufen dürfen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.