Mann hat Gehalt von Vater runter reduzieren lassen+ Darlehen aufgenommen. Was tun?

Hallo,

bin gerade total frustriert, da mein Ex nach 2 verstrichenen Fristen bei den Aufforderungen der Gehaltsauszüge schlicht weg behauptet hat, dass er ab Juni 2011 leider nur noch 3000 statt 3800 verdient, wegen einer Abmachung und wirtschaftlichen Situation in der Firma seine Vaters in 2010.
Das Schreiben war von seinem Vater (Chef der Firma) glaubhaft unterschrieben und datiert auf Oktober 2010. Ich bin mir sicher, dass es dieses Schreiben nie gegeben hat und jetzt erst geschrieben wurde.
Zusätzlich hat er angegeben, dass er seinen Eltern 250 Euro Darlehen im Monat zurück bezahlen muss.
Dadurch hat er meinen Unterhalt krass runter gerechnet.
Also, ich bin Ende Mai ausgezogen und seither habe ich kein Geld bekommen.
ach ja, ich weiss, dass er Aktien hat und jeden Monat 500 Euro einbezahlt, das hat er auch nicht angegeben.

Wer kennt ähnliche Fälle, und kann er damit durchkommen? Erreiche nämlich gerade meine Anwältin nicht!



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.