Kindsunterhalt verjährt erst ab 18?

Hallo,

mir erzählt eine Beamtin, dass bei Kindsunterhaltsverzug die Verjährung erst dann eintritt, wenn
1.) 3 Jahre um sind
2.) das Kind mind. 18 ist

Also wenn bspw. das Kind 15 ist, der Verzug 6 Jahre beträgt sind dann 6 x 12 x Unterhaltsgrößen sofort fällig, ohne dass etwas festgesetzt oder in Verzug gesetzt wurde. Unterhaltstitel vorausgesetzt. Kann das nicht ganz glauben. Stimmt diese Aussage?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Kindsunterhalt verjährt erst ab 18?

  1. Entgegen der Aussage als Beantwortung auf ihre gleich lautende Frage im 123recht.net Forum, haben wir eine Seite gefunden, die besagt, dass der Unterhaltsanspruch nach drei Jahren verjährt, gerechnet nach Ablauf des Jahres, in dem er fällig geworden ist.

    Hinzu kommt aber, dass bei minderjährigen Kindern keine Verjährung eintritt.
    § 207 Hemmung der Verjährung aus familiären und ähnlichen Gründen

    Das bedeutet für ihr Beispiel, dass keine Verjährung eintritt, weil das Kind noch minderjährig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.