Rechtslage: Fahrzeug eines Verstorbenen abmelden

Folgender Sachverhalt. Mein Vater ist vor drei Jahren verstorben. Vor ca. 8 Wochen habe ich Post bekommen, das auf seinen Namen noch ein Fahrzeug zu gelassen ist. Über die Zulassungsstelle habe ich den Versicherungsnehmer heraus gefunden und versucht Kontakt aufzunehmen. Persönlich und auch schriftlich.

Dies teilte ich der zuständigen Behörde mit und die sagte das die sich jetzt kümmern. Heute kam der Brief vom Zollamt Kiel. Forderungen für die Steuern. Wie kann ich mich verhalten?
Bzw. welche Möglichkeiten habe ich um das KFZ stillzulegen da ich nicht der Eigentümer bin?
Vielen Dank für ihre Antwort



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Rechtslage: Fahrzeug eines Verstorbenen abmelden

  1. Hier fehlen meiner Meinung nach wichtige Informationen.Ich gehe davon aus, dass Sie nicht nur aus der KFZ-Steuerhaftung als Erbe rauskommen wollen.Wenn der Todestag drei Jahre zurück liegt und Sie erst jetzt Post bekommen haben, dann scheint wohl irgendjemand inden beiden letzten Jahren die KFZ-Steuer und Versicherungsprämie gezahlt zu haben.

    1. Wer sind eigentlich die Erben des Verstorbenen?
    2. Wo ist der PKW haftpflichtversichert? Auf wen läuft die Versicherung namentlich (VN ungleich Eigentümer des KFZ?)?
    3. Wer ist zurzeit Eigentümer des KFZ? Was steht im KFZ-Brief?
    4. Ist der KFZ Brief in der Hinterlassenschaft des Verstorbenen aufgetaucht? Wer hat diesen zurzeit und warum?
    5. Wo befindet sich das KFZ eigentlich zurzeit?

    Also um die KFZ-Steuer würde ich mir hier die geringsten Sorgen machen. Ich sehe hier ganz andere Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.