Erbübertragung

Ich möchte meinen Erbteil meiner Mutter übertragen.
Frage: Wie sieht es mit meiner Haftung aus? Wird auch sie mit übertragen?

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

4 thoughts on “Erbübertragung

  1. Hallo, leider nicht.
    Man kann sein Erbteil verschenken oder übertragen.
    Da man dadurch aber nicht sein Erbe verliert, bleibt man weiterhin in der Haftung.
    Der Mutter gegenüber könntest du diese durch eine entsprechende notarielle Urkunde ausgrenzen, bei Banken oder anderen Gläubigern geht das aber nicht.
    Die einzige Möglichkeit aus der Haftung bei einem Erbe raus zu kommen, ist die Ausschlagung.
    Das Helferlein

  2. Klar, ich gehe davon aus der Vater ist verstorben und die Mutter soll das ganze Erbe erhalten. Sofern keine anderen Erben vorhanden sind würde es zwischen euch geteilt. Schlägst du dein Erbe nun aus, kostet etwa 20 Euro beim Notar, so ist sie Alleinerbin.
    Sind noch Geschwister oder Großeltern vorhanden würde dann dein Teil auf alle verteilt prozentual gesehen.
    Es kommt also auf die Verwandtschaft an ob die Ausschlagung der richtige weg ist.
    Schreibe dir heute Nachmittag noch mal. Es gibt da eine tolle Seite wo du das genau nachlesen kannst
    Das Helferlein

  3. Haftungsbeschränkung für die Erben
    Um das eigene Vermögen als Erben vor dem Zugriff der Nachlassgläubiger zu schützen gibt es neben der Ausschlagung der Erbschaft weitere Alternativen. Bevor vielleicht vorschnell die Erbschaft ausgeschlagen wird, ist zu empfehlen mit einem fachkundigen Anwalt die anderen Möglichkeiten einer Haftungsbeschränkung im konkreten Einzelfall zu prüfen.

    Erbausschlagung und Erblasserschulden (Nachlassverbindlichkeiten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.