Erbe ausgeschlagen: Ist Guthaben annehmen strafbar?

Macht man sich strafbar, wenn man nach einer Erbausschlagung, Guthaben vom Verstorbenen annimmt? Kurzbeschreibung: Meine leiblliche Mutter ist Mitte März 2008 in einem Hospitz verstorben, das vom Sozialamt finanziert wurde. Ich hatte 20 Jahre keinen Kontakt zur Mutter und kurz vor Ihrem Tod wurde ich kontaktiert. Als sie starb wurden mir die Bestattungskosten auferlegt – diese hab ich erfolgreich angefochten und hab gleichwohl das Erbe ausgeschlagen. Jetzt bekomm ich ein Schreiben vom Hospitzleiter, das Guthaben in Höhe von knapp 1200 Euro von meiner Mutter vorhanden ist und auf welches Konto er diesen Betrag überweisen darf. Würde ich mich strafbar machen wenn ich diesen Betrag auf mein Konto überweisen lassen würde? Vielen herzlichen Dank im voraus für eine schnelle Antwort

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.