Aufteilung gemeinsamer Darlehen

      Keine Kommentare zu Aufteilung gemeinsamer Darlehen

habe ein Paar Verständigungsprobleme, hoffe es kann mich jemand aufklären. Folender Sachverhalt:
Mein verstorbener Schwiegervater war zum zweiten Mal verheiratet. Kinder gab es nur aus der ersten Ehe. Er besaß eine Immobilie im Alleineigentum, für die noch Darlehenschulden bestanden, ein Teil lief nur auf den Schwiegervater (Sicherheit: Grundschuld). Es wurden immer wieder mal weitere Darlehen aufgenommen, mal für Kamin oder Auto oder Sauna oder Sonstiges (Darlehensnehmer beide Ehegatten) als Sicherheit diente immer die Immobilie. Jetzt geht es an die Erbaufteilung (ohne Testament, etc.), die Ehefrau erbt 50% und die Kinder 50%. Wir sind der Auffassung, dass von dem gemeinsamen Darlehen nur 1/2 zur Erbmasse gehört und die andere Hälfte von vorne rein der Ehefrau. Der RA der Ehefrau behauptet, dass diese nur aus Gründen der Darlehenssicherheiten der Bank als Darlehens-nehmerin aufgenommen wurde und Zahlungsansprüche gegenüber der Erbengemeinschaft im Innenverhältnis hat. Sie haftet angeblich für eine fremde Schuld. Ich kann das irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Ich hoffe, mir kann jemand helfen. Danke schon mal im Voraus.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.