Notar und Bauträgervertrag wird nicht erfüllt.Was nun tun?

Ich habe mit einem Bauträger einen ordnungsgemäßen Vertrag zum Kauf einer ETW geschlossen.Der Vertrag ist ein Notar und Bauträgervertrag und als solcher notariell beglaubigt und einwandfrei. Nun will der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten ohne Angabe von Gründen. Ich vermute finanzielle,da das erforderliche Grundstück von ihm nicht erworben wurde. Ausser den Notarkosten und der Grunderwerbssteuer ist noch kein Geld geflossen. Allerdings ist eine Finanzierung zum Objekt klar.Der Notar verweigert weitere Auskünfte,ich denke aus Selbstschutz.Welche Möglichkeiten gibt es mein Recht zu waren und ggfls Schadenersatz oder Vertragsstrafe und in welcher Höhe geltend zu machen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.