Neubau Bäume im weg NRW

      Keine Kommentare zu Neubau Bäume im weg NRW

Hallo, Nachbar a wohnt auf einem Grundstück mit Baumbestand nahe an der Grenze zu Nachbar b. b ist seit wenigen Jahren Besitzer von Grundstück b und hat das alte Haus abgerissen und Nachbar a
verkündet, daß einige Teile der Bäume, die in den Bereich des zukünftigen Neubaus reichen, entfernt werden müssen.

Das hat a erledigt, dann rückte der Termin des Neubaus näher und Nachbar b verlangte nun
weitere Schnittarbeiten, diese wurden ebenfalls durchgeführt, außerdem wurde die
Heckengrenzbepflanzung auf weiter Fläche entfernt (seitens b). Es entsteht eine Garage direkt auf der Grenze und daneben ein großes Haus (Rohbau erstellt).

Nun kommt Nachbar B wieder auf a zu und sagt, die Äste, die über das neue Haus reichen,
müssen ebenfalls entfernt werden, weil sie ans Dach stoßen werden, und auch die über der Garage und am besten alle, die auf das Grundstück reichen, am besten bis zum Stamm. Also muß nun wieder geschnitten werden.

Also dreimal den Fachmann kommen lassen mit entsprechenden Kosten. A wird wohl in den Apfel beißen müssen, oder kann es sein, daß B sich beteiligen müßte an den Kosten? Immerhin sollte ihm von Anfang an bekannt gewesen sein, wie weit und hoch der Bau reichen würde. Und, wieweit müssen die Bäume geschnitten werden? Es handelt sich um Jahrzente alte alte Nadelbäum

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.