kostenbeteiligung dachrepareatur eigentumswohung

hallo, ein mfh muß neu eingedeckt werden, akute unfallgefahr
durch herab stürzende ziegel. der besitzer einer eigen-
tumswohnung in diesem haus weigert sich seinen
anteil an den kosten zu zahlen.

dazu ist er aber verpflichtet, oder?danke…


Wurde dies von der Eigentümerversammlung beschlossen?
Was steht in der Teilungserklärung? Eventuell muss die erneuerung aus den Rücklagen bezahlt werden.
Hilfreich wäre dies:

Zitat:
(2) Jeder Wohnungseigentümer ist den anderen Wohnungseigentümern gegenüber verpflichtet, die Lasten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie die Kosten der Instandhaltung, Instandsetzung, sonstigen Verwaltung und eines gemeinschaftlichen Gebrauchs des gemeinschaftlichen Eigentums nach dem Verhältnis seines Anteils (Absatz 1 Satz 2) zu tragen.
Zitat Ende:
Quelle:§ 16 WEGNutzungen, Lasten und Kosten


dankeschön…

hatte ich vergessen: nur insgesamt zwei eigentümer im haus. eigentumgsverältnisse sind 1/3 zu 2/3.
wir sind erst seit 2009 eigentümer – rücklagen wurden keine gebildet von den anderen eigentümern.
ja – das gibt es auch: leider…

noch mal danke für die auskunft..


Und wem gehören die anderen Wohnungen?
Um wieviel Wohnungen geht es?
Was wurde bei der letzten Eigentümerversammlung beschlossen?

Ps.
Die Versammlung der Eigentümer muss nach § 24 (1) WEG 1 X im Jahr einberufen werden.
Dort werden solche Sachen,teils einstimmig,teils mit Mehrheitbeschluss beschlossen.


sind insgesamt drei wohnungen: zwei sind unser – eine gehört einem anderen eigentümer.

die besitzverhältnisse sind 65 % zu 35 %. der miteigentümer hat bis jetzt nicht auf unsere
schreiben reagiert, ihm wurde gestern eine frist zur stellungnahme gesetzt – verbunden
mit der einladung zu der eigentümerversammlung.

problem ist die bestehende unfallgefahr und die folgeschäden durch das marode dach:
wir stellten gestern einen wasseschaden im dachgeschoß fest.

zweites problem ist der miteigentümer: ich gehe davon aus, daß er nicht die finanziellen
mittel hat um seinen anteil an der dachreparatur zu begleichen.

müßte ich einen eigenen gutachter bestellen um den schaden zu dokumentieren?

und wie ist gewährleistet daß der miteigentümer seinen teil der rechnung begleicht?

ich sehe mich und meine frau vor gericht wegen dieser sache; das geld einklagen
vom miteigentümer.

noch mal danke für die informationen.

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.