Bauerwatungsland, wann kann von der Stadt enteignet werden?

Guten Tag,
leider bin ich nicht sehr gut in Beamten Deutsch und verstehe nicht alles. Habe versucht Antworten zu finden, aber leider bin nicht sicher, dass ich die richtige gefunden habe.
Wenn man ein Grundstück 1000m² hat, mitten in großer Stadt in Deutschland, Zentrums Nah, direkt im Zentrum eigentlich – 500m entfernt hat. Vor dem Krieg stand ein Haus da und wurde im Krieg zerstört, die Fundamente sind noch vorhanden und durch Sachverständigen bestätigt. Im Moment das Grundstück ist verwildert, wird als Bauerwartungsland bezeichnet, die Stadt hat aber kein Plan wie es weiter geht.
Kann der Stadt mit Begründung öffentliche Interessen das Grundstück enteignen? Kann die Stadt dort bauen, aber enteignen und als Bauerwartungsland uns die Eigentümer abzahlen und los werden? Haben wir überhaupt Recht etwas zu unternehmen und versuchen das Grundstück als Bauland umzuwandeln? Unter welche Voraussetzungen und Preise kann die Stadt dieses Grundstück enteignen.
Falls Sie sogar etwas Antworten haben, bitte schreiben!



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.