Weihnachtsgeld – Kündigung

      7 Kommentare zu Weihnachtsgeld – Kündigung

Weihnachtsgeld – Kündigung

Hallo 🙂

Nun, ich habe folgendes Problem. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Unswar geht es um meine liebe Mutter.

Sie hat bei der Abfallwirtschaft (AWS)in der Kantine einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten vom 1.1.2009 bis zum 1.12.2010.

Unswar, weil die vorhergegangene Arbeitnehmerin erkrankte.
Im Arbeitsvertraug steht in einer Klausel „… der Arbeitsvertrag endet mit der Wiederuafnahme oder dem Ausscheiden des anderen Arbeitnehmers “

Am 16.9.2010 wurde dann gekündigt weil die andere Arbeitskraft zurückkehrte nur um kurze Zeit später festzustellen, dass sie doch nicht arbeiten könne.

Meine Mutter ging in die Arbeitslosigkeit.

Bis sie zum 8.11.2010 einen unbefristen Arbeitsvertrag erhielt.
Mit der Klausel:
„…die Beschäftigungszeit vom 1.1.2009 bis zum 19.9.2010 wird angerechnet für die Entgeldebenen“

Folgendes Problem trat nun auf.

Das Weihnachtsgeld bzw Sonderzahlung.
Die Sonderzahlung richtet sich ja nach der Firmenangehörigkeit.

So kam es, dass nur Weihnachtsgeld vom 8.11.2010 berechnet wird.

Frage: Kann man die Monate die davor bei der AWS gearbeitet wurden irgendwie anrechnen ?

Ansonsten könnte doch jeder Chef seine Mitarbeiter kündigen und die dann wieder einstellen um am Weihnachtsgeld zu sparen.

Danke 😉

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


7 Kommentare zu “Weihnachtsgeld – Kündigung

  1. Anonymous

    Entsprechend der Zusage

    die Beschäftigungszeit vom 1.1.2009 bis zum 19.9.2010 wird angerechnet für die Entgeldebenen

    muss das Weihnachtsgeld auch auf diese Berechnungsgrundlage umgestellt werden.
    Sicher liegt hier ein Fehler in der Lohnbuchhaltung vor.
    Einfach noch mal nachfragen
    Das Helferlein

    Hier klicken und dann wissen Sie mehr:
    Anspruch auf Zahlung von Weihnachtsgeld

    Reply
  2. Anonymous

    Könnte es sein das der Unternehmer das Gefühl hat das der Mitarbeiter sich unötigerweise Krank meldet???;)

    Reply
  3. Helferlein

    Ja, der Arbeitgeber kann festhalten wie Oft ein Mitarbeiter krank war, nicht aber warum.
    Dieses Recht ist für de AG so wichtig, weil auch nur so eine personenbedingte Kündigung wegen erheblicher Fehlzeiten möglich ist.
    Dass er dem MA darauf anspricht ist ebenso legitim. Da würde auch ein BR nichts gegen machen Können
    Das Helferlein

    Reply
  4. rudido

    @Helferlein
    Meine Frage bezüglich BR war dahingehend gemeint, dass man sich zunächst mal dort Informationen holen sollte.;)

    Reply
  5. Helferlein

    @rudido
    da hast du recht. erste Anlaufstelle ist immer der Betriebsrat, wobei man aber auch einmal sagen muss, es Gibt Betriebsräte die diesen Namen leider nicht verdienen.
    Ich habe deine Aussage etwas falsch aufgenommen und bin darauf eingegangen, dass der BR dort keinen Einspruch einlegen kann.
    Eine schöne Woche noch
    Das Helferlein

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.