Weihnachtsgeld – Kündigung

      Keine Kommentare zu Weihnachtsgeld – Kündigung

Weihnachtsgeld – Kündigung

Hallo 🙂

Nun, ich habe folgendes Problem. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Unswar geht es um meine liebe Mutter.

Sie hat bei der Abfallwirtschaft (AWS)in der Kantine einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten vom 1.1.2009 bis zum 1.12.2010.

Unswar, weil die vorhergegangene Arbeitnehmerin erkrankte.
Im Arbeitsvertraug steht in einer Klausel „… der Arbeitsvertrag endet mit der Wiederuafnahme oder dem Ausscheiden des anderen Arbeitnehmers “

Am 16.9.2010 wurde dann gekündigt weil die andere Arbeitskraft zurückkehrte nur um kurze Zeit später festzustellen, dass sie doch nicht arbeiten könne.

Meine Mutter ging in die Arbeitslosigkeit.

Bis sie zum 8.11.2010 einen unbefristen Arbeitsvertrag erhielt.
Mit der Klausel:
„…die Beschäftigungszeit vom 1.1.2009 bis zum 19.9.2010 wird angerechnet für die Entgeldebenen“

Folgendes Problem trat nun auf.

Das Weihnachtsgeld bzw Sonderzahlung.
Die Sonderzahlung richtet sich ja nach der Firmenangehörigkeit.

So kam es, dass nur Weihnachtsgeld vom 8.11.2010 berechnet wird.

Frage: Kann man die Monate die davor bei der AWS gearbeitet wurden irgendwie anrechnen ?

Ansonsten könnte doch jeder Chef seine Mitarbeiter kündigen und die dann wieder einstellen um am Weihnachtsgeld zu sparen.

Danke 😉

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Jeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.