Versetzung in anderes Gebiet

      Keine Kommentare zu Versetzung in anderes Gebiet

Versetzung in anderes Gebiet

Hallo,

Ich habe eine dringende Frage zum Arbeitsrecht. Zuerst einmal ein paar Informationen die zur klährung des (für mich zumindest) komplexen Fall.
Ich bin 54 jahre alt, besitze ein haus und habe Familie mit 2 Kindern, eins wohnt noch bei uns im Haus und Studiert. Ich bin als Servicetechniker tätig, eingestellt bin ich innerhalb meines Wohngebietes. Gelegentlich muss ich auch in grösseren Distanzen(150-200 km von meinem Wohnort, 2-2,5 Stunden fahrt) aushelfen und verbringe dann zum Bsp. ein Wochenende in diesem Gebiet, Reise und Unterkunft werden dann bezahlt.
Nun hat mir mein Arbeitgeber „den Befehl“ erteilt in das Arbeitsgebiet (ca. 160km) zu wechseln. Was zur Folge hätte das ich mir dementsprechend eine Wohnung ect. dort zulegen müsste, Wohnung und Haus kann ich jedoch nicht unterhalten, was bedeuten würde ich muss das Haus verkaufen und meine Frau(Tätigkeit: Hausfrau) mit dort hin nehmen. Wenn ich das ganze verweigere wurde mir bereits mit einer Kündigung gedroht.

Nun stehen mehrere Fragen im Raum:

1. Kann ich verlangen das mir eine Wohnung bezahlt wird?

2. Ist die Kündigung überhaupt Rechstkräftig?

3. Darf man mich überhaupt so einfach in ein andere Gebiet versetzen?

Zu beachten ist dabei das es in meinem bisherigen Gebiet kein Arbeitsmangel vorhanden ist, die Firma ist überschüttet mit Arbeit. Es ist also keine zwingende Notwendigkeit mich zu versetzen.
Zu beachten ist ebenfalls das Ich mich mit meinem Vorgesetzten nicht bestens verstehe und ich davon ausgehe das die ganze Aktion beabsichtigt ist.

Die grösste Frechheit von allem ist jedoch das mir das ganze heute (Mittwoch den 13.07.2011, kurzfristig ohne vorherige ankündigung) mitgeteilt wurde, eine Antwort wird bis Montag (18.07.2011) verlangt, was bedeutet ich habe „ganze“ 5-Tage um mit meiner Familie abzustimmen ob wir unsere ganze Lebensexistenz auf den Kopf stellen.

Ich befürchte schon die schlimmsten Antworten, freue mich dennoch über jede schnelle Hilfe die ich erhalte.
Ich bedanke mich im Vorraus Herzlich für jegliche Hilfe, und Ratschläge.

Mit freundlichen Grüssen

S.Geb

Ps: Ich bin natürlich bereits mit einem Anwalt in Kontak getreten und habe einen Termin mit ihm ausgemacht, dennoch würde ich sehr gerne noch Ratschläge anderer bekommen.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.