Urlaub in Probezeit: Übertrag ins neue Jahr

Urlaub in Probezeit: Übertrag ins neue Jahr

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Arbeitgeber.

Ich arbeite für das Unternehmen XY seit seit dem 21.11.2011. Mir steht bei einer 40 Stunden Woche (ohne Pause) 20 Tage Erholungsurlaub zu. In der Erwartung im Laufe der Zeit eine vernünftige Stelle zu bekommen hab ich den Urlaub aufgespart. Aus Faulheit hab ich mich nicht beworben, also steck ich dort immer noch fest. Für den Zeitraum vom 21.11. – 31.12.2011 standen (stehen?) mir 2 Urlaubstage zu (+ 20 Tage 2012 = 22 Tage). Dann hatte ich mir mal 2 Tage Urlaub im Sep. 12 gegönnt und mir wurde gesagt, dass ich nun nur noch 18 Tage habe, weil die 2 Tage von 2011 am 31.03.2012 verstrichen sind… Kurz nach Unternehmenseintritt wurde mir aber gesagt, dass ich in den ersten 6 Monaten (Probezeit) keinen Urlaub nehmen kann. Hier habe ich leider nichts schriftliches, bzw. nur lt. §6 meines Arbeitsvertrages: „Während der Probezeit hat der Mitarbeiter keinen Anspruch auf den vollen Jahresurlaub“. Die 2 Tage wären hoffentlich in diesem Fall der volle Jahresurlaub für 2011 oder? Und somit kann der nicht am 31.03. verstreichen? Nebenbei wurden meine beiden Urlaubsanträge die ich nun gestellt habe abgelehnt.

Ich habe bereits versucht es so zu klären, aber bei diesem Sklaventreiberunternehmen ist das aussichtslos.
Wenn ich daran denke, dass man obwohl man immer 100% Zuverlässigkeit an den Tag legt, eine gute Ausbildung hat, schlechte Arbeitsbedingungen erträgt, kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder sonstige Zulagen in irgendeiner Form erhält bei einem Stundenlohn von knapp unter 7,75 € BRUTTO, dann kommt mir die Galle hoch. Ich hoffe, die Vorgehensweise entbehrt jeder rechtlicher Grundlage und jemand weiß Rat (abgesehen von Bewerbungen schreiben xD). Danke.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “Urlaub in Probezeit: Übertrag ins neue Jahr

  1. Schlappeseppel

    Hi

    dazu mal dieses:

    Urlaub – Lexikon Arbeitsrecht: Urlaubsrecht

    Das ist Wichtig:

    Der Urlaub kann in das nächste Kalenderjahr übertragen werden, wenn dies aus betrieblichen oder persönlichen Gründen des Arbeitnehmers erforderlich ist. (§ 7 III 2 BUrlG)

    Laut Bundesurlaubsgesetz muss der Urlaub bis spätestens Ende März des folgenden Kalenderjahres genommen werden. (§ 7 III 3 BUrlG)

    Der Urlaub verfällt nicht (mehr), wenn er der Arbeitnehmer
    wegen Krankheit keinen Urlaub nehmen kann.
    EuGH, Urteil vom 20.01.09
    BAG, Urteil vom 24.03.09

    Verweigert der Arbeitgeber den rechtzeitig beantragten Urlaub, dann soll der Arbeitnehmer einen Schadensersatzanspruch auf Gewährung von Ersatzurlaub haben. BAG, Urteil vom 18.03.03
    ABER Nr.2:

    Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass sein Teilurlaub nach § 5 I BUrlG ins nächste Kalenderjahr übertragen wird. (§ 7 III 4 BUrlG)

    Achtung:

    Der Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber die Übertragung des Resturlaubs ins Folgejahr noch im alten Kalenderjahr anzeigen, ansonsten kann der Urlaub verfallen.

    –> Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 29.07.03

    dazu mal dieses:
    Urlaub – Lexikon Arbeitsrecht: Urlaubsrecht
    Das ist Wichtig:

    Der Urlaub kann in das nächste Kalenderjahr übertragen werden, wenn dies aus betrieblichen oder persönlichen Gründen des Arbeitnehmers erforderlich ist. (§ 7 III 2 BUrlG)

    Laut Bundesurlaubsgesetz muss der Urlaub bis spätestens Ende März des folgenden Kalenderjahres genommen werden. (§ 7 III 3 BUrlG)

    Der Urlaub verfällt nicht (mehr), wenn er der Arbeitnehmer
    wegen Krankheit keinen Urlaub nehmen kann.
    EuGH, Urteil vom 20.01.09
    BAG, Urteil vom 24.03.09

    Verweigert der Arbeitgeber den rechtzeitig beantragten Urlaub, dann soll der Arbeitnehmer einen Schadensersatzanspruch auf Gewährung von Ersatzurlaub haben. BAG, Urteil vom 18.03.03
    ABER Nr.2:

    Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass sein Teilurlaub nach § 5 I BUrlG ins nächste Kalenderjahr übertragen wird. (§ 7 III 4 BUrlG)

    Achtung:

    Der Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber die Übertragung des Resturlaubs ins Folgejahr noch im alten Kalenderjahr anzeigen, ansonsten kann der Urlaub verfallen.

    –> Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 29.07.03

    PS
    Gerade solche „Sklaventreiber“ kennen sich mit den Arbeitsgesetzen gut aus……..

    Reply
  2. Helferlein

    Hallo Paule,
    die zwei Tage Urlaub sind nicht verfallen.
    Eine Übertragung deines Urlaubes in das nächste Kalenderjahr ist möglich, da du erst im zweiten Halbjahr mit einer Probezeit eingestellt wurdest und keinen Urlaub nehmen konntest. In diesen Fällen kann der Urlaub auf deinen Antrag hin zum Urlaubsanspruch in das neue Jahr übernommen werden. Der Urlaub verfällt in diesem Fall nicht nach drei Monaten (§7 Abs.3 Satz 4 BUrlG).
    Da du zwei Urlaubsanträge gestellt hast, hast du deinen Urlaub eingefordert, der dir nicht genehmigt wurde, weshalb er auch nicht verfallen ist.
    Das Helferlein

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.