Stundenlohn im Sonnenstudio

      3 Kommentare zu Stundenlohn im Sonnenstudio

Stundenlohn im Sonnenstudio

hallo, ich bin mitarbeiter in einem sonnenstudio (180 euro basis) und bekomme einen stundenlohn von unter 4 euro.
nun meine frage : ist solch ein niedriger lohn zulässig ? zudem tritt bei kündigung ( laut arbeitsvertrag) eine sperrzeit von einem halben jahr ein, in der es verboten sein soll, in einem anderen studio zu arbeiten. ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dies gültig ist, oder???

danke schonmal für die antwort

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


3 Kommentare zu “Stundenlohn im Sonnenstudio

  1. Immorb

    Wenn sie es akzeptiert haben, ja.
    Es werden aber höhere Löhne gezahlt, ist in meinen Augen Ausbeuterei.

    Zitat von Unregistriert
    zudem tritt bei kündigung ( laut arbeitsvertrag) eine sperrzeit von einem halben jahr ein, in der es verboten sein soll, in einem anderen studio zu arbeiten. ich kann mir allerdings nicht vorstellen,

    Ist aber so.
    Eine Konkurrenzausschlussklausel ist zulässig. Aber da muß auch eine Entschädigung (Karenzentschädigung) gegenüberstehen.
    Wenn nicht, dann könnte die Klausel unwirksam sein.
    Hier sollten sie sich aber fachlichen Rat einholen.
    Schauen sie im Vertrag nach oder fragen sie ihren Chef was als Entschädigung fällig ist wenn der Fall eintritt.

    Reply
  2. Struppy

    Wow, einen Stundenlohn unter 4 Euro das ist echt unterstes Niveau, den AV hätte ich nicht unterschrieben. Ich habe einmal in meinem Leben für ein paar Monate für 6 Eur in einem Fitnessstudio gearbeitet und fande das schon extremst niedrig! Die Konkurrenzausschlussklausel kann tatsächlich ein halbes Jahr betragen und ist so auch zulässig.
    Sowieso wenn du dies damals bei dem Abschluss des AV unterschrieben und dmait eingewilligt hast, da ist i.d.R. nichts anzufechten.

    Reply
  3. Schlappeseppel

    Hier noch einmal zum Nachlesen:
    § 74 HGB
    Die max. Laufzeit des Wettbewerbverbotes beträgt 2 Jahre.

    Natürlich kann ein solches wirksam vereinbartes Wettbewerbsrecht auch für Sie vorteilhaft sein. Immerhin können Sie mit den Karenzbeträgen zu Hause bleiben oder einer anderen Tätigkeit nachgehen. Falls Sie das wollen, sollten Sie mit Ihrem (ehemaligen) Arbeitgeber sprechen, was ihm lieber ist: Ein wirksames Wettbewerbsverbot mit Zahlung oder, dass Sie bei einem Konkurrenten anfangen zu arbeiten.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.