Rückzahlung von Studiengebühren bei Studenten der Berufsakademie

Kostenlose Rechtsfrage zur Rückzahlung von Studiengebühren bei BA Studenten. Ich bin BA (Berufsakademie) Studentin an der DHfPG und habe meinen ehemaligen Betrieb zum 31.5. verlassen. Nun verlangt dieser 2310,00€ von mir (Studiengebühren Okt‘-April‘), da es im Ausbildungsvertrag so vereinbart wurde.

In der Uni habe ich allerdings erfahren, dass die Höhe der Rückerstattung bei BA Studenten höchstens 1,5 Nettomonatsgehälter betragen darf(also in meinem Fall ca.600 €), da das Einkommen zu gering ist um sich etwas ansparen zu können.

  • Wie sieht nun meine rechtliche Lage aus?
  • Was muss ich bezahlen?
  • Wie kann/ soll ich auf die Rechnung des Unternehmens antworten?


AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

2 thoughts on “Rückzahlung von Studiengebühren bei Studenten der Berufsakademie

  1. Hallo, das mit den 1,5 Monatsgehältern ist mir neu.
    Aber fangen wir vorne an 🙂

    Du bist Studentin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement.
    Wie kann ich das verstehen

    und habe meinen ehemaligen Betrieb zum 31.5.11 verlassen

    Du warst also in einem Betrieb beschäftigt und gleichzeitig hast du studiert oder nacheinander?
    Was hast du in dem Betrieb gemacht und wieso hat dir dieser das Studium finanziert?

    Und ganz konkret, die Vereinbarung zur Rückzahlung der Studiengebühren, war diese vor-formuliert oder eigens miteinander vereinbart?
    Wie sehen die Klauseln aus?
    Ist eine Zeitstaffelung vorgesehen, gab es eine Bindefrist?

    Das Helferlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.