persönliche Simkarte in Firmentablet

      1 Kommentar zu persönliche Simkarte in Firmentablet

meine Firma möchte mir gerne zur Verkürzung der Arbeitsabläufe ein Firmen-Tablet zur Verfügung stellen. Dort soll firmeneigene Software aufgespielt und mir der normale Zugriff auf das Gerät stark eingeschränkt werden. Die Simkarte zum Betreiben dieses Firmen-Tablets soll von mir gestellt werden. Wie ist die rechtliche Lage bzw. Haftungsfrage wenn ich mich darauf einlassen sollte?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “persönliche Simkarte in Firmentablet

  1. Besserwisser

    normalerweise stellt der Arbeitgeber auch die SIM-Karte zur Verfügung und bezahlt den Vertrag, wenn du viel mit den Kunden kommunizierst.
    wenn die Software von der Firma ist und du einen eingeschränkten Zugang dazu hast, dann wird deine Firma auch Zugriff auf deine persönlichen Daten von der SIM haben, sprich Kontakte, geführte Telefonate und möglicherweise aufgezeichnete Gespräche.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.