Permanente Videoüberwachung der Mitarbeiter in einer Spielothek erlaubt?

Ich arbeite in einer Spielothek / Spielhalle. Der Arbeitgeber hat mich heute davon in Kenntnis gesetzt, dass eine neue Kameraanlage installiert werden soll. Und zwar sowohl mit einer 24 Stunden Aufzeichung (am Thekenplatz – der Ort wo die Mitarbeiter sitzen und Geld wechseln) – und auch 24 Stunden Überwachung – genau des gleichen Platzes – via Web Cam. D. h. der Arbeitgeber kann

Permanente Videoüberwachung der Mitarbeiter in einer Spielothek erlaubt?

jederzeit mit einem Klick, genau auf meinen Arbeitsplatz klicken und mich beobachten – ohne das ich es weiß! Hinzu kommt das mir ein Techniker eröffnet hat, dass die Anlage mit Mikrophonen ausgestattet ist!! Ist das überhaupt zulässig? Zum einen diese Art der Videoüberwachung? Zum anderen noch zusätzl. mit Sprachaufzeichung??

Ich muß hinzufügen, dass kein Grund für diese Maßnahme vorliegt, d. h. es bestehen keine Ungereimtheiten bezüglich Geld- oder Inventarbestände o. ä. Alle lief korrekt ab und es gibt auch keinen Grund dafür. Es ist einfach nur der Wille des AG! Vielen Dank für Ihre Antwort!



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

5 thoughts on “Permanente Videoüberwachung der Mitarbeiter in einer Spielothek erlaubt?

  1. Unverbindliche persönliche Meinung eines juristischen Laien:

    Also, auch Sie als Arbeitnehmer haben Persönlichkeitsrechte, die der Arbeitgeber respektieren muss. Wie weit diese in Ihrem Fall gehen, kann Ihnen sicherlich ein Rechtsanwalt genauer sagen.

    Die andere Sache ist, dass Sie als Mitarbeiter in einer Spielhalle besonders gefährdet sind, Opfer z.B. eines Raubüberfalls zu werden. W e n n diese Videoüberwachung auch abschreckend auf mögliche Täter wirkt, dann würde ich mir an Ihrer Stelle gut überlegen, was Ihnen lieber und wichtiger ist. Ihre Persönlichkeitsrechte oder ein v i e l l e i c h t dadurch etwas sicherer Arbeitsplatz.

    gez. L&O

  2. Hinweis: § 87 Mitbestimmungsrechte laut Betriebsverfassungsgesetz:

    Der Betriebsrat hat, soweit eine gesetzliche oder tarifliche Regelung nicht
    besteht, in folgenden Angelegenheiten mitzubestimmen:

    6. Einführung und Anwendung von technischen Einrichtungen, die dazu bestimmt sind,
    das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer zu überwachen

    L&O

  3. Richtig, bezweifle aber stark dass es in diesem Fall einen Betriebsrat gibt, bzw. die Größe des Betriebes wird wahrscheinlich nicht ausreichen. Also ist das BetrVR hier irrelevant.

  4. Auch wenn es einen Betriebsrat geben würde, es gibt ja Spielothek-Ketten, hat der nichts zu melden.
    Wie ich schon erwähnte, Spielhallen müssen optisch überwacht werden.
    Das ist in der UVV (UnfallVerhütungsVorschrift) so geregelt. § 6 UVV „Kassen“ und § 6 UVV „Spielhallen“
    Im § heisst es für Spielhallen das nur der Eingangsbereich überwacht werden muss, aber seit wann findet ein Überfall,tätlicher Angriff im Eingangsbereich statt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.