Nach Jahren Schichtwechsel ist das so einfach möglich??

Nach Jahren Schichtwechsel ist das so einfach möglich??

Hallo Zusammen

Habe ein echtes Problem!!
Sachlage ist wie folgt.
Person x hat seit 3 Jahren Nachtarbeit in einem mittel großen Betrieb gemacht ca 25 Angestellte.
Wei die Nachtarbeit keiner machen wollte, blieb es über 3 Jahre so, dem nach gab es natürlich Nachtzulagen die so je nach Monat über 400€ Netto ausmachten.
Da mit dem Geld gerechnet wurde wurde über die Jahre das leben danach ausgelegt, sprich größerer Wohnung, ( mehr Ausgaben )
Doch dann nach 3 Jahren wurde ein Subunternehmer für die Nachtschicht besorgt und ohne das man vorher eingeweiht wurde ging es dann von heute auf morgen von Nacht auf Tagschicht!! Da fehlen natürlich die kompletten Zulagen.
Jetzt meine Frage ist das so einfach machbar?? Das einfach günstigere Leute besorgt werden und dann einfach die Schicht gewechselt wird?? Die Mitteilung das keine Nachtschicht ist kam übrigens erst 36 Stunden vor dem Arbeitsbeginn per SMS!!
Wäre toll wenn mir jemand weiter helfen könnte!!!

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Nach Jahren Schichtwechsel ist das so einfach möglich??

  1. Anonymous

    Hallo Zoey, im Grunde ja.
    Zwar muss eine Änderung der Schichtarbeit mindestens 4 Tage vor dieser angekündigt werden, einen Anspruch auf weiterbeschäftigung im Schichtdienst hast du aber nur, wenn dies ausdrücklich im Arbeitsvertrag festgehalten wurde, oder wenn in eurem Betrieb ein Betriebsrat besteht. Dann hat dieser ein Mitspracherecht.

    Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.