Schulbeginn und Kündigungsfrist überschneiden sich

Kostenlose Rechtsfrage mit Lösung zur Überschneidung des Arbeitsvertrages und der Anmeldung zur weiterführenden Schule. Alles hängt vom Arbeitgeber und dessen Einverständnis zur Vereinbarung eines Aufhebungsvertrages ab.

Wie sieht das rechtlich aus, wenn ich eine Zusage für eine Schule zu kurzfristig erhalte (am Tag des Unterrichtsbeginns) und somit die Kündigungsfrist des Arbeitsvertrages, in dem ich mich noch befinde, nicht einhalten kann??

Arbeitsvertrag und Schulanmeldung überschneiden sich

Was ist, wenn der AG keinem Aufhebungsvertrag zustimmt und gleichzeitig die Schule auf die von mir unterzeichnete Einverständniserklärung besteht, welche die Zahlung auch der nicht besuchten Unterrichtszeit beinhaltet??

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “Schulbeginn und Kündigungsfrist überschneiden sich

  1. Wolfgang

    Hallo Julia
    Auf Anhieb würde ich sagen, das geht zu deinen Lasten.
    Dazu müsste man aber wissen, was du mit der Schule vereinbart hast.
    Hast du dich verbindlich dazu verpflichtet, bei Aufnahme an die Schule auch gleich einen „Bildungsvertrag“ entstehen zu lassen, oder gibt es eine Art Widerrufsrecht?
    Hatte sich die Schule verpflichtet dir bis zu einer gewissen Frist Bescheid zu geben?

    So auf die Schnelle ist deine Frage schwer zu beantworten und es fehlen viele Fakten.

    Reply
  2. Anonymous

    Hier bleibt nur übrig mit dem AG zu sprechen, dass er Ihnen den Lebensweg verbaut, wenn er auf der Kündigungsfrist besteht. Ich denke der AG wird ein Einsehen haben.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.