Kündigungsfristen im Kleinbetrieb

Kündigungsfristen im Kleinbetrieb

Hallo,
ich betreibe ein kleines Blumengeschäft mit durchschnittlich zwei Teilzeitkräften.
Nun möchte ich eine Teilzeitkraft kündigen, die allerdings schon seit Mai 1996 in meinem Betrieb arbeitet und im Arbeitsvertrag von 1996 steht noch eine Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende.
Allerdings ist dieser Arbeitsvertrag schon mehrmals in den letzten Jahren verändert worden ( nicht schriftlich ), z.B. aus Vollzeit wurde Teilzeit, Stundenlohn wurde erhöht, Urlaubstage wurden erhöht.
Mir ist auch bekannt, das die Kündigungsfrist von 1996 zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr gesetzlich ist, sondern 4 Wochen betragen muss.

Meine Frage ist nun, muss ich auch nach fast 14 Jahren Betriebszugehörigkeit nur eine Kündigungsfrist von 4 Wochen einhalten oder beträgt diese mehr ?
Im Arbeitsrecht steht zwar etwas von 5 Monaten, allerdings gibt es dort auch einen Absatz, wo steht, das Einzelvertraglich kürzere Fristen vereinbart werden können, allerdings dürfen nie mehr als 20 Vollzeitkräfte beschäftigt worden sein. Ich hatte nie mehr als drei Angestellte.

Ich hoffe mir kann hier geholfen werden.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Kündigungsfristen im Kleinbetrieb

  1. Anzunehmen, dass sie nicht unter einen Tarifvertrag fallen, gelten normalerweise die Kündigungsfristen aus § 622 BGB. Dieser beschreibt eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats.
    Weiterhin kämen dann die Kündigungsfristen nach der Betriebszugehörigkeit zum tragen.
    Nur bis zu einer Dauer von 2 Jahren der Betriebszugehörigkeit kann auch eine kürzere Kündigungsfrist, nicht aber unter 4 Wochen vereinbart werden.
    An diese Regelung ist sich zu halten, da ein fehlender Kündigungsschutz nicht gleich zu setzen ist mit fehlenden Kündigungsfristen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.