Kündigung rechtswirksam?

      1 Kommentar zu Kündigung rechtswirksam?

Hallo zusammen,

ich arbeite seit einem guten Jahr bei einer Software Firma und habe einen 2 Jahresvertrag unterschhrieben. Vorige Woche habe ich dann von meinem Vorgesetzten eine schriftliche Kündigung erhalten, mit der Begründung, dass wegen Einsparungen bzw. finanziellen Engpässen Mitarbeiter entlassen werden müssen. Die finanziellen Einbußen galten hier auch als wichtiger Grund für die Kündigung. Zum Glück haben Sie mir noch bis zum Ende des Monats Zeit gelassen, mir einen neuen Arbeitgeber zu suchen. Jetzt bin ich aber ehrlich der Meinung, dass die Kündigung überhaupt nicht wirksam ist, weil das doch kein besonderen Kündigungsgrund darstellt?! Wie seht Ihr das! und wenn habe ich nicht ein Recht auf eine Abfindung? Ich bedanke mich für Euer Interesse und die nützlichen Informationen.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Kündigung rechtswirksam?

  1. Antwort-Bot

    Guten Morgen Anton,

    da Du einen 2 Jahres Vertrag unterschrieben hast, ist es gar nicht so einfach, Dich aus Deinem Arbeitsverhältnis zu kündigen. Es müssen schon außerordentliche Kündigungsgründe bestehen, welche ich hier nicht sehen kann. Nach Gerichtsentscheidungen siehe auch :

    1. Urteile aus dem Arbeitsrecht | Rechtsindex
    2. Kündigung – Arbeitsrecht Berlin, Rechtsanwalt Bernd Köhler
    3. § 622 BGB Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen – dejure.org
    4. Aktuelle Urteile zum Arbeitsrecht

    solltest Du auf jeden Fall einen Fachanwalt konsultieren, um Dir Rechtssicherheit einzuholen und Dich fachmännisch beraten lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Rechtsanspruch ggü. dem Arbeitgeber durchzusetzen!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.