Keine Hochstufung trotz ausgeschriebener Stelle?

Keine Hochstufung trotz ausgeschriebener Stelle?

Sehr geehrte Damen und Herren, meine grundsätzliche Frage ist, ob ein AG eine Stelle über 20 Stunden extern ausschreiben kann, wenn ein derzeitiger AN auch die Vorrausetzungen für diese Stelle erfüllt und unbedingt mehr als bisher 9 Stunden arbeiten möchte.

Auf Nachfrage des AN „sind Stellen über 9h nicht möglich“…werden aber gleichzeitig extern (im Sichtfeld des AN) ausgeschrieben – ist das Rechtens? mfg

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “Keine Hochstufung trotz ausgeschriebener Stelle?

  1. Gast

    Mich würde diese Frage auch mal interessieren, ist das rechtes, wenn jemand seit Jahren probiert von Teilzeit auf Vollzeit zu kommen und sie dann jemanden Vollzeit einstellen und derjenige der von Teilzeit auf Vollzeit will so bleibt??????

    Reply
  2. L&O

    Wie sieht die Regelung hierzu im Betrieb aus ?

    Einfach mal bei der Personalvertretung (Personalrat) oder dem Betriebsrat nachfragen,
    ob eine innerbetriebliche Stellenausschreibung immer zuerst erfolgen muss.

    ————————————————————————————————
    § 93 Betriebsverfassungsgesetz (Stand unbekannt) Ausschreibung von Arbeitsplätzen:

    Der Betriebsrat k a n n verlangen, dass Arbeitsplätze, die besetzt werden sollen, allgemein
    oder für bestimmte Arten von Tätigkeiten vor ihrer Besetzung i n n e r h a l b
    des Betriebs ausgeschrieben werden.
    ————————————————————————————————

    Nebenbei sollte man sich einmal darüber Gedanken machen, warum man als langjähriger Arbeitnehmer,
    dessen Wunsch nach Arbeitszeitänderung dem Arbeitgeber (vielleicht) schon bekannt ist,
    vom Arbeitgeber n i c h t darauf angesprochen wird, wenn sich eine solche Möglichkeit plötzlich ergibt.
    Vielleicht ist man dem Arbeitgeber derzeit schon als Teilzeitkraft zu teuer.
    Vielleicht kann der Arbeitgeber die Stelle mit einem nagelneuen Mitarbeiter billiger besetzen ?
    Vielleicht auch nicht !?

    Gruß
    L&O

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.