Hiwi-Vertag- verpflichtet zum Nacharbeiten von Arbeitsstunden?

Hiwi-Vertag- verpflichtet zum Nacharbeiten von Arbeitsstunden?

Hallo allerseits,

angenommen es gibt folgenden Fall:

2 Freunde haben an ihrer Universität einen befristeten Hiwi Vertrag angenommen, der von Januar bis Ende März läuft, mit jeweils 20 Stunden pro Monat. Sie sind damit beauftragt, Probanden zu betreuen.
Die Vorgesetzte schafft es jedoch nicht innerhalb dieser 3 Monate genug Probanden zu rekrutieren, sodass beide nur ca. jeweils 20 Arbeitsstunden abgeleistet haben, wobei sie beide die Vorgesetzte oft nach möglichen Arbeitseinsätzen gefragt haben.

Bezahlt wurden jedoch die vertraglich vereinbarten 60 Stunden komplett.

Nun meldet sich die Vorgesetzte im Mai plötzlich wieder und verlangt das Nacharbeiten der Arbeitsstunden, die bereits bezahlt, aber nicht abgeleistet wurden. Beide haben jedoch examensbedingt wenig Zeit, um zu arbeiten.

Wie ist die Sachlage? Müssen sie überhaupt noch nacharbeiten? Der Vertrag ging ja nur bis Ende März und sie konnte keine Arbeit beschaffen.
Muss das Geld eventuell zurückgezahlt werden?

Vielen Dank für eine Antwort!

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.