Herausgabe von Betriebsmitteln

      1 Kommentar zu Herausgabe von Betriebsmitteln

Herausgabe von Betriebsmitteln

Hallo an alle zusammen,
ich bin noch neu hier und habe eine riesen Problem. Ich habe ganz normal innerhalb meiner Probezeit am 23. meine Kündigung bekommen. Ich war ja auch froh. ( das ist aber eine andere geschichte)
Nun bekomme ich heute Post und mein EX Arbeitgeber bekommen in dem er mich auffordert das Handbuch für ein Programm herauszugeben. Nur habe ich diese Handbuch nie bekommen, es war zwar immer die Rede davon aber nie umgesetzt. Jetzt droht er mir wenn ich es nicht zurückgebe mit Schadensersatz. Ich habe keine Idee was ich machen oder reagieren soll. Meine Idee ist eine Anzeige zu erstatten wegen Unterstellung und Angabe falscher Tatsachen. Die können auch gerne meine Wohnung durchsuchen. Ich habe dieses blöde Buch nicht. Ich weiß das die in der Beweispflicht sind und mir das nachweisen müssen, aber da steht Aussage gegen Aussage.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Herausgabe von Betriebsmitteln

  1. Anonymous

    Hallo, richtig. Der Arbeitgeber trägt die Beweislast und wird einen Rechtsstreit auch nicht beginnen.
    Der Streitwert und die damit verbundenen Kosten und Ärgernisse, wird den ehemaligen Chef nicht dazu veranlassen, eine Klage einzureichen.
    Da dir die Kündigung gelegen kam, ist zu vermuten, dass die Herausgabe des Handbuches nur ein weiterer Teil einer langen Problematik ist.

    Sofern du das Handbuch wirklich nicht hast, solltest du dies einmalig deinem ehemaligen Arbeitgeber schreiben.
    Teile ihm dabei mit, dass du eine weitere außergerichtliche Kontaktaufnahme nicht wünscht.

    Danach solltest du dich auf ein mögliches weiteres Schreiben des Arbeitgebers auch nicht einlassen.

    Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.