Gefängnisstrafe wegen Schulden

      Keine Kommentare zu Gefängnisstrafe wegen Schulden

Guten Tag, habe mal ’ne Frage: Wurde 2007 zu 75 Tagessätzen à 11,00 Euros verurteilt zuzüglich die Gerichtskosten, wo -von ich die Strafe von 825,00Euros schon fast(125,00Euro Rest)abbezahlt habe! Die Strafe werde ich bis Mitte November endgültig abbezahlt haben, bleiben also dann noch die Gerichtskosten !Ich habe die ganze Angelegenheit hier vor den Rat für Menschenrechte in Strasbourg gebracht und habe neben meinem Antrag auch 2 Merkblätter erhalten.

Auf den letzen Seiten, also unter Art.16 oder 18 heisst es:es darf wegen Schulden keiner ins Gefängnis! Stimmt das und ist das auch massgebend für Gerichtskosten? Meines Erachtens sind Gerichtskosten auch Schulden, oder etwa nicht? Und ,ist es möglich, die Kosten von den Steuern abzusetzen und wenn ja, wie sollte das dann funktionieren, da ich ohne hin keine Steuern in Deutschland zahle, habe meinen festen Wohnsitz seit 2006 hier in Strasbourg!Fahre nur einmal im Monat nach Kehl um die Gerichtskosten abzuzahlen(50,00Euros jeden Monat,wurde ja bewilligr)!
Vielen recht herzlichen Dank für eine gute Antwort

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.