Feiertagsregelung Außendienst

      Keine Kommentare zu Feiertagsregelung Außendienst

Feiertagsregelung Außendienst

Hallo,

eine allgemeine Frage:

Herr P.ist im Außendienst tätig und hat ein Büro offiziell in Baden-Württemberg. Laut Anstellungsvertrag wird das Heimbüro in BW platziert und als „regelmäßige Arbeitsstätte“ definiert. Die regelmäßige Arbeitsstätte (Arbeitsort bzw. Dienstsitz) ist somit klar vertraglich festgehalten und niedergeschrieben und somit wird die Feiertagsregelung des jeweiligen Bundeslandes geltend gemacht, sofern dies nicht ausdrücklich vertraglich vereinbart ist, was im Anstellungsvertrag nicht der Fall ist.

§ 9 Absatz 1 Satz 3 Nr 4 nach EStG wird Betriebsitz folgend definiert:

– „Betriebssitz ist bei regelmäßigem, wöchentliche Aufsuchen durch Außendienstmitarbeiter regelmäßige Arbeitsstätte “ – wo sich die regelmäßige Arbeitsstätte wiederrum nach Punkt 9.4 Absatz 3 LStR 2008 definiert: „Regelmäßige Arbeitsstätte ist der ortsgebundene Mittelpunkt der dauerhaft angelegten beruflichen Tätigkeit des Arbeitnehmers, unabhängig davon, ob es sich um eine Einrichtung des Arbeitgebers handelt.“

Somit wäre dies klar. Jetzt weist die Personalabteilung auf einen Satz im Anstellungsvertrag hin “ dass der Mitarbeiter organisatorisch der Niederlassung in Hessen zuzuordnen ist und somit die Feiertagsregelung nach Hessen gilt. Problematisch finde Herr P. hierbei, dass man unter „organisatorisch“ sehr viel interpretieren kann und die Feiertagsregelund nirgendwo in dem Unternehmen einsehbar ist. So versucht es nun auch die Personalabteilung auszulegen – wobei Herr P. hierbei wieder auf den ersten Absatz verweist – dass dies nicht ausdrücklich vertraglich festgemacht wurde. Unter organisatorischer Zuordnung könnte die Personalabteilung jegliche Vereinbarungen zu Ihren Gunsten auslegen, was für Herrn P. nicht Rechtens erscheint.

Wie seht Ihr das?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.