Erziehungsurlaub beendet

      3 Kommentare zu Erziehungsurlaub beendet

Erziehungsurlaub beendet

habe im januar mein 3tes jahr erziehungsurlaub beendet.mein arbeitgeber sieht es lieber,das ich ne abfindung nehme und gehe.was ich aber nicht will.will mein festen arbeitsplatz(seit 1988) behalten.kann nur noch 25 std,statt vorher 37,5 std.,da ich alleinerziehend bin.nun redet der aber davon,das es stört und unfähr denn anderen gegenüber wäre,das ich nur vormittags kann,so wie die kita auf hat.welches recht habe ich da?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


3 Kommentare zu “Erziehungsurlaub beendet

  1. Advocatis

    Hallo ilona

    Einen netten Arbeitgeber haben sie da, aber da kann man nichts machen.
    Wie sieht denn die Sachlage aus?
    Wer sich in Elternzeit befindet muss spätestens drei Monate vor deren Beendigung einen Antrag auf Teilzeitarbeit stellen, über den bis einen Monat vor Beendigung der Elternzeit entschieden werden muss.

    Hier greift § 8 TzBfG der jedem Arbeitnehmer einen Anspruch auf Teilzeit zusichert, der länger als 6 Monate in einem Betrieb beschäftigt ist, das Unternehmen mehr als 15 Beschäftigte (abzüglich der Auszubildenden) hat und keine betrieblichen Gründe entgegenstehen.

    Grundsätzlich zur Elternzeit ist zu sagen, dass binnen der drei Jahre der Arbeitsvertrag lediglich ruht und danach unter gleichen Bedingungen fortgesetzt wird. Auch besteht ein Unterschied darin, ob man während der Elternzeit Teilzeit arbeiten möchte oder danach.

    Die alles entscheidende Frage ist zunächst also, ob sie ihren Wunsch nach der Elternzeit ihrem Arbeitgeber fristgerecht, binnen drei Monate vor Beendigung der Elternzeit mitgeteilt haben.

    Ansonsten müssen sie zunächst ihrem Arbeitsvertrag gemäß zur Arbeit erscheinen und die volle Stundenzahl erfüllen.

    Reply
  2. ilona

    ich habe mich fristgerecht zurück gemeldet. mit der std reduzierung hat der ja zugestimmt, aber nun stört es ja, das ich nicht flexibel arbeiten kann. habe ich da rechte, das ich nur arbeiten kann wie mein kind in der kita ist?
    es gibt ja nun mal keine kita, die eine woche vormittags und die andere woche nachmittags offen ist.
    vom laden die öffnungszeiten sind morgens um 7.00uhr bis abends 22.00uhr.

    p.s. hatte nur 2 jahre erziehungsurlaub angemeldet und mußte das 3 te gezwungenermaßen nehmen

    mfg ilona

    Reply
  3. Advocatis

    Hallo ilona

    Wenn ihr Arbeitgeber der Stundenreduzierung zugestimmt hat, dann hat er auch dem dabei erstellten Zeitrahmen zugestimmt.

    Bedauerlicherweise ist es so, dass man vor Ende der Elternzeit seinem Arbeitgeber mitteilt, dass man im Anschluss Teilzeit arbeiten möchte. (Beispiel)

    Arbeitszeit 8 – 12 Uhr
    Stunden: 20 Stunden pro Woche

    Wenn sie dies so oder ähnlich gemacht haben und der Arbeitgeber zugestimmt hat, dass sind diese Einzelheiten für beide Seiten verbindlich.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.