ehemalige Angestellte übt über Abteilungsleiter privat Druck aus

ehemalige Angestellte übt über Abteilungsleiter privat Druck aus

Hallo bin neu hier:

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
Eine ehemalige Mitarbeiterin hat anscheinend mit dem Abteilungsleiter eine Beziehung. Er übt Druck auf einen ihm untergebenen Mitarbeiter aus, bei dem die Frau ein Zimmer gemietet hatte, dieser Mitarbeiter möchte seinen Abteilungsleiter nicht in seinem Haus und nicht auf seinem Grundstück haben, da er nicht normal gegen diesen Mann vorgehen kann. Die ehemalige Mitarbeiterin droht mit dem Abteilungsleiter, das er alles für sie regelt. Er soll die noch verbliebenen Sachen der Frau mit abholen. Kann mann in diesem Fall eine einstweilige Verfügung erwirken, dass er sich privat von dem Mitarbeiter fernhalten soll, und wenn ja wie lange dauert es solch eine Verfügung zu erwirken? (Der Mann ist bereits übergriffig geworden und hat sich ohne Zustimmung ins Haus gedrängt, ist dann doch gegangen)
Und wie lange vorher muss ein Termin für die Abholung der restlichen Sachen angekündigt werden?
Über Informationen wäre ich sehr froh, zumal ich sehr gerne in dieser Firma arbeite und nicht durch solche Sachen der Firma oder meinem Arbeitsplatz schaden möchte.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “ehemalige Angestellte übt über Abteilungsleiter privat Druck aus

  1. Helferlein

    Hallo, lassen wir mal die ganze Arbeitsgeschichte erst einmal raus, da sie auch nicht besonders großen Einfluss hat, zumindest nicht bei der rechtlichen Betrachtung.

    Dann sehe ich einen Vermieter, bei dem eine Frau wohnt, deren Lebensgefährte die Sachen der Mieterin abholen soll, der Vermieter den Lebensgefährten aber nicht im Haus haben will.
    Ist das insoweit richtig?

    Jetzt die Frage: Wohnt der Vermieter im gleichen Haus?
    Handelt es sich um ein Zweifamilienhaus?
    Gibt es wenn es sich um eine im Haus des Vermieters gelegene Wohnung handelt, etwaige Berührungspunkte wie ein gemeinsames Treppenhaus?

    Ich frage mich nämlich gerade, wie es zu dem Problem kommen kann dass es Übergriffe auf den Vermieter durch den Lebensgefährten gab.
    Okay, noch mal gelesen, es ist nur ein Zimmer in der Wohnung des Vermieters oder sagen wir Vermieterin.
    Grundsätzlich hat die Mieterin das recht in ihrem Zimmer auch Besuch zu empfangen.
    Wird der Besuch aber ausfallen oder sogar handgreiflich, kann man für sofort die Polizei und für später auch ein Hausverbot aussprechen.
    Das ganze sollte dann aber durchaus mit anwaltlicher Hilfe erfolgen.

    Das Helferlein

    Reply
  2. isarberndottir

    Hallo,
    Der A.Leiter erklärte er hätte mit dieser Frau schon lange nichts mehr zu tun.
    Es ist ein Zimmer im Haus des Vermieters und Mitarbeiters. Das Zimmer ist gekündigt und die Kündigungsfrist ist abgelaufen. Sie lagert ihre Sachen über die Kündigungsfrist hinaus. Nun fordert sie am Sa. die Sachen abzuholen, hat noch nicht einmal eine Woche vorher Bescheid gesagt, da hier ein Familienmitglied Geburtstag hat, haben wir keine Zeit an dem von ihr vorgeschlagenen Termin. Da gibt es dann wieder Ärger vom Vorgesetzten oder es wird damit gedroht.
    Der Abteilungsleiter versucht auch in der Firma den Mitarbeiter/ehemaligen Vermieter zu diskreditieren. Er erzählt anderen Mitarbeitern Lügen und versucht den Mitarbeiter bei der Geschäftsleitung anzuschwärzen. Die Frau droht dem Mitarbeiter damit den Vorgesetzten zu benachrichtigen und hat telefonisch versprochen über den A.Leiter dem Mitarbeiter richtig Ärger zu machen. Und der Vorgesetzte macht das dann auch.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.