Chef behält Geld ein

      2 Kommentare zu Chef behält Geld ein

Chef behält geld ein

Hallo,

Ich Arbeite als Elektroniker (Geselle) und habe vor 3 Wochen in einem Haus eine Rauchabzugsanlage montiert und dies zum ersten mal und ohne Einweisung. Ich hatte meinem Chef gesagt das ich fertig war.

Nun bin ich 3 Wochen Krank gewesen und habe in der Zeit einen Anruf von meinem Chef bekommen das ich vergessen hatte eine Sachen zu installieren und das ich 2 Fehler gemacht habe.

Als ich dann mein Gehalt bekommen habe (1 Woche nach dem Anruf) habe ich gesehen das er 300 € von meinem Gehalt einbehalten hat. Ich habe ihn darauf hin angerufen und ihn gefragt was das zu bedeuten hat und da sagte er mir das jemand von unserer Firma noch einmal 8 stunden dort hin musste um die Fehler zu beseitigen und die 1 vergessenen Sache zu montieren. Dies würde er mir in Rechnung stellen.
Ich habe es schlicht und einfach vergessen zu installieren und es war keine Mutwillen oder Fortsatz von mir.

Desweiteren ist niemand dabei zu Schaden gekommen oder verletzt worden.

Er sagte mir als Begründung das es die Firma schädigen würde da wir die Anlage als Subunternehmen aufgebaut haben und die Hauptfirma sie programmieren sollte. Dies würde einen schlechten Eindruck machen.

Ich hoffe mir kann gholfen werden.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


2 Kommentare zu “Chef behält Geld ein

  1. Manfred

    Konkret gelten für alle Schäden des Arbeitgebers, die ein Arbeitnehmer durch eine betrieblich veranlaßte Tätigkeit rechtswidrig verursacht, die folgenden Haftungsregeln:

    Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet der Arbeitnehmer in der Regel voll, d.h. er haftet auf Ersatz des gesamten Schadens.
    Bei mittlerer Fahrlässigkeit wird der Schaden unter Berücksichtigung sämtlicher Umstände des Einzelfalls zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgeteilt.
    Bei leichtester Fahrlässigkeit haftet der Arbeitnehmer gar nicht.

    Quelle und weitere Infos dazu:
    Handbuch Arbeitsrecht: Haftung des Arbeitnehmers

    Reply
  2. Schlauberger

    Hallo, äh da würde ich mich jetzt aber auch tierisch drüber ärgern. Was für eine Art Vergütung bekommst du denn? Man kann doch nicht einfach, etwas vom Lohn abziehen?! Ist dein Chef vielleicht sauer weil du krank warst und ihr deshalb Ausfälle hattet?
    Finde so ein verhalten nicht ok, da musst du ja jeden Monat richtig drauf hoffen, was du dein volles Gehalt bekommst:(

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.