Betriebsurlaub und Resturlaub

      Keine Kommentare zu Betriebsurlaub und Resturlaub

Hallo! Ich gehe seit September 2012 einer Ausbildung als Fachinformatiker nach. Laut meines Ausbildungsvertrags standen mir im Jahr 2012 noch 10 Tage Urlaub zu.
Über Weihnachten hat mein Chef beschlossen zu schließen (1 Woche vor Silvester und eine danach). Einen Tag musste ich jedoch mit ihm zu einem Kunden (Woche 2, Mittwoch).
Bis heute wusste ich nicht das mir diese Tage von meinem Urlaub abgezogen werden und hatte mir deshalb im Februar 2 Wochen Urlaub genommen, in dem denken es wäre Resturlaub 2012. Nun wollte ich mir einen Teil (3 Tage) meines Jahresurlaubs (30 Tage) 2013 nehmen. Dabei hatte mich ein Kollege darauf hingewiesen das der Urlaub im Februar aber kein Resturlaub war, aufgrund des Betriebsurlaubes über Weihnachten.

Jetzt ist meine Frage: Stimmt das? Mein Chef hatte die Weihnachtszeit nicht explizit als Betriebsurlaub tituliert und mir auch nicht mitgeteilt das mir die Urlaubstage abgezogen werden und ich wusste das nicht weil ich erst ins Arbeitsleben eingestiegen bin. Muss mich mein Arbeitgeber auf die Tatsache des „Urlaubsverlustes“ hinweisen?

Ausserdem musste ich ja einen Tag arbeiten hatte also nicht am Stück Urlaub. Gibt es da auch eine Regelung?

Was ich noch gelesen hatte: Es dürfen max 3/5 des Urlaubs vom Chef „geplant“ werden. Ich hatte 2012 ja nur 10 Tage. Wie verhält sich das in dieser Situation?

Ich hoffe es ist nicht zu verwirrend und hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen!

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.