Androhung der Kündigung .

      1 Kommentar zu Androhung der Kündigung .

Mein Chef hat mir heute mitgeteilt, das er mich kündigt wenn ich ab Montag nicht zur Arbeit erscheine. INFO: Ich bin seit letztem Freitag Krankgeschrieben ( Sehnenscheidentzündung) und nehme Tabletten mit Iboprofen 600mg. Das ich nicht Mauern kann hat er eingesehen. Nun soll ich mich auf einen Bagger setzten! Abgesehen davon das ich das Handgelenk nicht schmerzfrei bewegen kann, wird auch in der Packungsbeilage des Medikaments von der Führung und Bedienung von PKW und Maschinen abgeraten ( Reaktionsvermögen ).

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Androhung der Kündigung .

  1. Anonymous

    Bist du auch Montag noch krank gemeldet?
    Ich nehme an, er hat dir eine firstlose Kündigung angedroht, diese wäre aber vor dem Arbeitsgericht nicht haltbar.

    §626 BGB besagt, dass nur aus wichtigem Grund gekündigt werden kann. Der liegt hier nicht vor, auch bei einer ordentlichen Kündigung dürfte er es erst mal schwar haben 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.