Abzug von Feiertagen

      Keine Kommentare zu Abzug von Feiertagen

Hallo liebe Community, ich arbeite bei einem bekannten Unternehmen in einem Call-Center. Nach der Ausbildung wurden wir hier mit Randzeit-Schichten eingestellt, das heißt der Arbeitgeber kann sich laut Arbeitsvertrag das Recht vorbehalten uns auch zu Randzeiten, heißt beispielsweise an Wochendenen oder bis 20 Uhr einzusetzen.

Nun haben wir dafür als Ausgleich eine Zeitgutschrift von drei Arbeitstagen erhalten (quasi als Geschenk da wir zu schlechteren Bedingungen arbeiten –> So wurde es uns zumindest verkauft). Nun hat sich jedoch im Nachhinein herausgestellt, das dies als Ausgleich für abgezogene Feiertage getan wurde.

Bedeutet im Klartext: Zukünftig werden uns alle gesetzlichen Feiertage von der Arbeitszeit abgezogen, diese sollen wir dann an „planfreien“ Tagen und Samstagsdiensten nacharbeiten.

Hierzu noch ein Beispiel: Am 3. Oktober ist ein gesetzlicher Feiertag, hier wird mir ein Tag Arbeitszeit abgezogen. Am 5. Oktober (Samstag) sind wir dann für eine Schicht verplant, um den Feiertag wieder reinzuarbeiten. Das soll nun bei allen Feiertagen so erfolgen, auch wenn mehrere Feiertage in eine Woche fallen, gehen wir quasi erst einmal am Arbeitszeitkonto in’s Minus um die verlorene Zeit dann an darauffolgenden Samstagen wieder reinzuarbeiten.

Meine Frage nun: Ist so etwas rechtens von Seiten des Arbeitgebers und nur vom Arbeitsvertrag abhängig, oder gibt es hierzu auch gesetzliche Regelungen?

Ich danke für alle Antworten.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.