Was kann ich gegen eine ungerechte Abmahnung unternehmen?

Du hast eine in deinen Augen ungerechtfertigte Abmahnung erhalten und fragst dich, was du dagegen tun kannst? Kann man verlangen, dass eine Abmahnung aus der Personalakte entfernt wird?

Zuerst einmal muss wann wissen, welche rechtlichen Folgen eine Abmahnung haben kann.
Die Abmahnung ist ein Verweis zukünftig seine arbeitsrechtlichen Pflichten nach zu kommen. In der Abmahnung muss dem Mitarbeiter sein Vergehen klar aufgezeigt werden. Er muss wissen, wann er was falsch gemacht hat.
Zudem muss in der Abmahnung darauf hingewiesen werden, dass weitere Verfehlungen arbeitsrechtliche Konsequenzen drohen.

Hat man eine Abmahnung erhalten, so gibt es verschiedene Möglichkeiten darauf zu reagieren.
Zum einen kann man die Abmahnung hinnehmen. Unterschreiben muss man sie nicht, wohl aber deren Empfang quittieren.
Ist sie begründet und formell richtig, so sollte man eher über sein Verhalten nachdenken als über die Abmahnung selbst.

Man kann bei Ausspruch einer Abmahnung aber auch verlangen, dass der Personalakte eine Gegendarstellung beigelegt wird.
Hier ist jedoch Vorsicht geboten.
Gibt man eine Gegendarstellung ab, hat der Arbeitgeber später bei einer Kündigung schon mehr Informationen als dir lieb sein kann. Er wird im Vorfeld versuchen die in der Gegendarstellung abgegebenen Begründungen, warum die Abmahnung falsch ist nachgehen und versuchen diese im Keim zu ersticken.
Das ist schon was anderes als wenn man im Kündigungsschutzprozess die Abmahnung anfechtet, das ist nämlich durchaus auch dann noch möglich. Eine Verjährung tritt hier nämlich nicht ein. Wohl aber muss ein innerer und zeitlicher Bezug zwischen zwei Abmahnungen liegen, um bei einer Kündigung bessere Aussichten zu haben, um es aus Sicht der Arbeitgeber darzustellen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.