Einfuhr von Markenartikel, Kulturgüter, Medikamente sowie Pflanzen und Tiere aus dem Urlaubsland

Der Ratgeber zur Einfuhr von Markenartikel, Kulturgüter, Medikamente sowie Pflanzen und Tiere aus dem Urlaubsland kann viele Probleme verhindern. Er zeigt, was du aus dem Urlaubsland einführen darfst.

Gefälschte Markenartikel aus dem Urlaubsland

Darf ich denn nun Gefälschte Markenartikel aus dem Urlaub mitbringen?
Solange die Sachen für den Privatgebrauch bestimmt sind und die Reisefreimenge von 430 Euro nicht überschreiten, hat der Zoll i. d. R. nichts einzuwenden. Verdächtig macht man sich erst, wenn man z. B. etliche Jeans in diversen Größen mit sich führt.

Kulturgüter aus dem Urlaub mitbringen

Welche Bestimmungen gelten für das Mitbringen von Kulturgütern aus dem Urlaubsland?

Welche Bestimmungen gelten für das Mitbringen von Kulturgütern aus dem   Urlaubsland?

Hier hat jedes Land eigene Bestimmungen, die man beachten sollte. Aus Russland darf man z. B. keine antiken Ikonen ausführen, aus der Türkei nicht einmal Steine vom Strand.

Wer dagegen verstößt, dem drohen Geld-, schlimmstenfalls sogar Haftstrafen. Infos zu den jeweiligen Bestimmungen: Zoll online – Startseite
Tipp: In jedem Fall beim Kauf von Kunsthandwerk ein Zertifikat oder zumindest eine Quittung ausstellen lassen!

Medikamente in den Urlaub mitnehmen

Medikamente in den Urlaub mitnehmen

Welche Medikamente und in welchen Mengen darf ich mit in den Urlaub nehmen? Arzneimittel für den persönlichen Bedarf (für max. drei Monate) können problemlos nach Deutschland eingeführt werden.

Verboten sind gefälschte und rezeptpflichtige Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und hoch dosierte Vitaminpräparate, die man im Urlaub gekauft hat.
Probleme bereiten können auch rein pflanzliche Naturheilmittel, die im Ausland zwar frei verkauft werden, nach deutschem Recht aber als Medikament gelten. Weitere Infos: www. bmg.bund.de

Pflanzen und Tiere aus dem Urlaub einführen

Pflanzen und Tiere aus dem Urlaub einführen

Was darf ich an Pflanzen und Tiere aus dem Urlaub mit nach Hause bringen? Absolut tabu sind Pflanzen und Tiere, die unter das Washingtoner Artenschutzabkommen fallen.

Aktuell sind das rund 5000 Tier- und 28000 Pflanzenarten, darunter viele Korallen, Seesterne, Orchideen, Kakteen oder auch Ginseng. Produkte, die aus geschützten Tieren gefertigt sind (z. B. Pelz, Schnitzereien aus Elfenbein, präparierte Schmetterlinge), sind ebenfalls verboten.

Wird man damit erwischt, nimmt der Zoll einem die Sachen ab, verlangt eine Vernichtungsgebühr und evtl. noch ein Bußgeld. Eine Übersicht darüber, welche Pflanzen und Tiere unter Artenschutz stehen, findet man auf Artenschutz im Urlaub.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.