Eingeklemmt in automatischer Tür

Eingeklemmt in automatischer Tür. Eine Bankkundin wurde in einer Filiale in die automatisch schließende Eingangstür eingeklemmt. Sie klagte auf Schadenersatz.

Überall trifft man auf selbst öffnende und schließende Automatik Türen. Sie erleichtern uns das Leben, denn selbst wer beide Hände mit Tüten und Taschen belegt hat, kann gefahrlos die Tür durchtreten. Doch ganz so gefahrlos ist das Durchschreiten einer Automatiktür scheinbar wohl doch nicht.

Automatische Eingangstüren bergen einen typischen Grad an Gefahr. Wer eine solche Tür bereit stellt, obliegt eine Verkehrssicherungspflicht und muss zumindest Gefahren die durch eine atypische Funktion der Tür auftreten unterbinden.

Die zeitliche Verzögerung zwischen Aktivierung eines Bewegungsmelders und dem Abschluss des Öffnungsvorgangs ist technisch bedingt, allgemein bekannt und bedeute keine unerwartete atypische Funktion.

Das Gericht sah jedoch durch mangelnde Aufmerksamkeit eine große Mitschuld der Klägerin und wies die Schadenersatzklage ab.
LG Nürnberg-Fürth Az.: 12 0 2095/11



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.