Offenes Wlan Netz benutzen ist keine Straftat

Weil er sich über ein offenes und unverschlüsseltes Funknetz (WLAN) mit seinem Laptop ins Internet eingewählt hatte, ohne für die Nutzung zu zahlen, verklagte die Staatsanwaltschaft Wuppertal einen Mann.
Doch die Beschwerde blieb vor Gericht erfolglos.
Es handle sich nicht um eine Straftat, urteilte das Landgericht Wuppertal.

Erstens habe der Surfer keinen Zugriff auf vertrauliche Daten innerhalb des WLAN gehabt. Zweitens konnte die Staatsanwaltschaft nicht nachweisen, dass sich der Surfer vertrauliche Informationen anderer WLAN-Nutzer beschafft hatte. Drittens war das Funknetz frei zugänglich, es wurde kein Geld verlangt somit hatte es der Angeklagte nicht ungerechtfertigt benutzt.
LG Wuppertal Az: 25 Os 177/10



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.