Forderung von Single Agentur kann sittenwidrig sein

Mit der Single-Agentur einen neuen Lebenspartner finden, das wünschen sich viele alleinstehende, egal ob Mann oder Frau. Natürlich ist sich jeder sicher, dass diese Dienstleistung nicht umsonst ist, sie darf einen aber auch nicht ruinieren.

Eine Dame im reifen Alter versuchte es auch. Sie bekam von der Agentur zwölf Adressen von interessierten Männer, unter denen sich aber nicht nicht neuer Lebensabschnittspartner befand. Schon ein wenig traurig erhielt sie dann die Rechnung der Agentur. Satte 7000 Euro sollte sie zahlen und wurde wegen Weigerung vor Gericht gezogen. Die milden Richter hatten aber wohl Einsicht mit der Dame und wiesen die Klage der Agentur ab. Sie beurteilten die Forderung als sittenwidrig und erheblich überfordert. Die Frau war zwar auch weiterhin allein, sie musste die Zahlung aber nicht leisten.
OLG Düsseldorf Az.: 24 U 75/07

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.