Bewertungsportal muss falsche Kritik löschen

Ein Zahnarzt war vom Nutzer eines Internetportals als inkompetent und
vorrangig am eigenen Profit interessiert beschrieben worden. Da er die im Beitrag beschriebene Behandlung in dem betreffenden Zeitraum jedoch gar nicht durchgeführt hatte, verlangte der Arzt vom Betreiber des Portals, den Beitrag zu löschen.

Da sich der Betreiber weigerte, ging der Streit vor Gericht. Dort hatte der Zahnarzt Erfolg: Der Betreiber hätte sich von dem Nutzer einen Nachweis dafür vorlegen lassen müssen, dass die Behandlung stattgefunden habe, so die Richter.
OLG Nürnberg, 110 2608/12


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.