Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 58 von 78 ErsteErste ... 295051525354555657585960616263646566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 776
Like Tree57gefällt das

IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

ganz genau weis ich das auch nicht, aber ein Familienangehöriger ist Beamter bei der KriPo ... Urteile und Rechtsfragen

  1. suxi
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    ganz genau weis ich das auch nicht, aber ein Familienangehöriger ist Beamter bei der KriPo und meinte sowas können die dir auch noch nach 30Jahren anhängen, oder bis zu 30Jahre.
    Also abwarten....

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von suxi Beitrag anzeigen
    ganz genau weis ich das auch nicht, aber ein Familienangehöriger ist Beamter bei der KriPo und meinte sowas können die dir auch noch nach 30Jahren anhängen, oder bis zu 30Jahre.
    Also abwarten....
    Da wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen. Berechtigte Forderungen verjähren nach 3 Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem die Forderung entstanden sind. Nach 30 Jahren verjähren Forderungen aus einem Titel, d.h. wenn man verurteilt worden ist, die Forderung zu bezahlen.

    Die hier gemahnten Forderungen von IContent verjähren nie. Warum auch? Sie sind unberechtigt und existieren folglich nur in den Hirnen der Abzocker, nicht aber im realen Leben.
    Also, Verjährung ist hier das Letzte, um das man sich Gedanken machen muss
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo zusammen,
    Hab mir da mal einige neuere Urteile angeschaut (Urteile-Online.de). Da sieht es in letzter Zeit wohl etwas besser aus für diese Firma.
    Ich hatte mich angemeldet, bin dann auf den link (dadurch ist wohl der Vertrag zustandegekommen) und hab´dann irgendwas von den Kosten gelesen. Daraufhin hab´ ich umgehend widerrufen. allerdings zu spät. (also das ganze hat so etwa 30 Minuten gedauert - hab´weder eine Rechnung noch eine Mahnung).

    Hier mal die Antwort auf den Widerruf :

    "Ein Widerruf des mit uns geschlossenen Vertrages zur Bereitstellung unseres
    Dienstleistungsangebots ist zum vorliegenden Zeitpunkt, aufgrund der von Ihnen
    nachweislich vorgenommenen Freischaltung zum Mitgliedsbereich, leider nicht
    mehr möglich.

    Bei Fernabsatzgeschäften gem. § 312 d Abs. 1 BGB erlischt Ihr Widerrufsrecht
    vorzeitig, wenn der Vertrag zwischen Ihnen und der IContent GmbH von beiden
    Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr
    Widerrufsrecht ausgeübt haben, vgl. Amtsgericht Langen 58 C 541/09.

    Auf diesen Umstand wurden Sie in hervorgehobener Form hingewiesen, sowohl in
    unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch in der separaten
    Widerrufsbelehrung, die von Ihnen bei Ihrer Anmeldung als gelesen und
    akzeptiert markiert wurden.

    Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug
    befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden
    verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern,
    Ihre Einwendung zurückweisen zu müssen."

    ich wollte jetzt darauf mit dem Verweis auf das eine oder andere Urteil und übergabe der Angelegenheit an meinen Anwalt antworten.
    besteht da eine chance ?

    gruß
    marco

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von marco.p Beitrag anzeigen

    ich wollte jetzt darauf mit dem Verweis auf das eine oder andere Urteil und übergabe der Angelegenheit an meinen Anwalt antworten.
    besteht da eine chance ?

    gruß
    marco
    1. Welche Urteile meinst Du konkret (Gericht, Aktenzeichen)
    2. Mit Anwalt sollte man nicht drohen, sondern sofort einschalten. Ansonsten lachen die sich scheckig. Wenn Du das auch noch per email machst, können die noch nicht mal lachen, denn das bekommen die gar nicht mit.

    Also warum willst Du denen unbedingt antworten? Lehn Dich zurück und warte erst mal ab.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  5. Fragesteller
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von rudido Beitrag anzeigen
    1. Welche Urteile meinst Du konkret (Gericht, Aktenzeichen)

    Also warum willst Du denen unbedingt antworten? Lehn Dich zurück und warte erst mal ab.
    AG Frankfurt (AZ 32C 2609/10 - 72) + [FONT=Times New Roman] OLG Frankfurt am Main, 04.12.2008, Aktenzeichen 6 U 187/07
    Die wurden hier auch schon hier und dort erwähnt.

    [/FONT]

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Okay, aber was versprichst Du Dir davon? Die knallen Dir ein paar andere Urteile zu ihren Gunsten um die Ohren und bestehen weiterhin darauf, dass sie Recht haben. Und mahnen und mahnen und......., aber irgendwann hört das auf.
    Warum schredderst Du den Mist nicht und wartest auf den wahrscheinlich nie eintreffenden gerichtlichen Mahnbescheid.

    Man muß sich immer nur eins vor Augen führen: Das ist Mahndrohmüll und belastet nicht. Macht Euch endlich von dem Gedanken frei, ihr müsstet vor solchem Mist Angst haben.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  7. Fragesteller
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Ich hab ja noch gar keine Mahnung :-) hab mich ja heute erst angemeldet und wollte eben dann sofort widersprechen, als ich gemerkt hatte , dass da was nicht stimmt (Bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher und so auf diese Seite gestoßen).
    Ich hatte da vor Jahren schonmal so was in der Art. da kamen die Mahnungen glaube ich aus Irland - da hab ich dann einmal drauf geantwortet, dann kam nichts mehr. naja... ich wart mal ab. und eine Bekannte ist Rechtsanwältin. Die kann mir bestimmt notfalls auch weiterhelfen.

  8. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Na, dann bist Du ja in guten Händen.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  9. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1,682

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo,

    viele wissen ja, dass ich erst neu hier im forum bin. habe zwar noch nicht alle postings hierzu durchgelesen, aber immerhin konnte ich einen roten faden erkennen.

    Zuerst einmal die basics, die eigentlich bekannt sein dürften. Wie ich hier gelesen habe, erhält keiner von Euch eine widerrufbelehrung in textform. Das heisst in der praxis per email. Damit wurde der Verbraucher nicht belehrt und die widerrufsfrist fing nie an zu laufen. man spricht dann von einer "unendlichen" Widerrufsfrist. Schaut Euch dazu mal mein posting an "Ihr Recht beim Online-Kauf".

    http://www.gratisrecht.de/faq-rechte...auf-teil1.html

    d.h. dass Ihr selbst noch nach einem jahr widerrufen könnt. Das widerrufsrecht auf der webseite genügt nicht der textform: BGH: Widerrufsbelehrung auf der Website ist keine Textform » shopbetreiber-blog.de

    Dann habe ich hier posts gelesen, dass auf der seite eine falsche Widerrufsbelehrung zu finden war. dazu dieses: LG Gießen: Widerrufsfrist beginnt nicht bei falscher Belehrung » shopbetreiber-blog.de

    So, nun kommen Schreiben vom inkasso-Büro. Habe ich auch schon mehrmals gepostet. Lag denn dem inkassoschreiben eine "original Vollmacht" vor ? dazu dieses:

    § 174 BGB Einseitiges Rechtsgeschäft eines Bevollmächtigten

    Einfach den ganzen Mist wiederzurücksenden mit dem Vermerk: "Ich lehne die Forderung mangels Vorlage der Vollmacht gemäß 174,410 BGB ab". Bitte per Einschreiben mit Rückschein !

    Dann herrscht ersteinmal Ruhe und Ihr habt widersprochen.

    Auch ist heute die Widerrufsbelehrung eine "Lachnummer". Voll abmahnfähig. Soll ich das mal für Euch bei der wettbewerbszentrale machen und die abmahnen lassen ?

    Auch die Datenschutzerklärung wäre etwas für die datenschützer. mal dieser passus:

    möglicherweise anhand der IP-Adresse eine Personenbeziehbarkeit zulassen. Wir versichern hiermit ausdrücklich, dass keine personenbezogene Verwertung dieser Daten stattfindet
    Aber drohen dann manche user hier, dass sie ja die IP-Adressen haben. Aber was solls, die bekommen NIE Eure Daten heraus. Ist nur über die Staatsanwaltschaft bei einem dingenden Tatverdacht möglich.

    Mal nachlesen: Vorsicht bei der Speicherung von IP-Adressen » shopbetreiber-blog.de

    Darüber hinaus haben Sie das Recht, von uns die Sperrung Ihrer persönlichen Daten zu verlangen.
    Das solltet Ihr maL vorsichtshalber machen.


    Das mit der Wettbewerbszentrale hätte auch folgenden vorteil. Werden die fernabsatzrechtlich abgemahnt, und die wettbewerbszentrale die Unterlassungserklärung zurückerhält, waren also diese Punkte fehlerhaft und Ihr habt was in der Hand zwecks weiterer Vorgehensweise. Aber, die Neuen die dann darauf hereinfallen haben dann logischerweise schlechtere Karten, weil das fernabsatzrechtliche ersteinmal in ordnung ist. jetzt seid Ihr gefragt ?

    Das sind natürlich Abzocker hoch drei. Mal warten, wer den Mut und das Geld hat zu klagen. Einigen usern hier -was ich gelesen habe- hatten die Schnautze voll gehabt und haben bezahlt. Das wollen die doch so........

    Nachtrag:

    Habe ich eben noch gefunden:

    http://www.shopbetreiber-blog.de/200...n-im-internet/
    Geändert von Schlappeseppel (11.08.11 um 22:45 Uhr)
    Wie immer nur ein Tipp !

    Grüsse aus dem Schwabenländle
    Axel B. http://www.smileyparadies.de/sommer/..._water_012.gif immer reif für die Insel....

    Die Oldieband aus dem Ländle

  10. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von Schlappeseppel Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Wie ich hier gelesen habe, erhält keiner von Euch eine widerrufbelehrung in textform. Das heisst in der praxis per email. Damit wurde der Verbraucher nicht belehrt und die widerrufsfrist fing nie an zu laufen. man spricht dann von einer "unendlichen" Widerrufsfrist. Schaut Euch dazu mal mein posting an "Ihr Recht beim Online-Kauf".
    ??? Eine eMail erfüllt die Voraussetzung>> Textform und dauerhafter Datenträger.
    Mit dem Erhalt,was oft erst nach 14 tagen geschieht,der "Aktivierungs-Mail" wurde man belehrt.
    Der Gesetzgeber schreibt eine unverzügliche Belehrung vor.(3 Tage)
    Geschieht dies nicht unverzüglich,dann ist die Frist 1 Monat.

    Das Problem bei den Abzockern,sie berufen sich auf dieses:
    § 312d BGB
    (3) Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch dann, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.


    Die sind also der Meinung das der Verbraucher kein Widerrufsrecht hat.
    Der Vertrag ist aber erst dann erfüllt wenn der Verbraucher auch die Dienstleistung bezahlt hat.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schreiben von der Inkasso DIG (IContent GmbH) im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Was soll ich tun ich habe eine Aufforderung von diesem Unternehmen bekommen und soll 157,80 bezahlen anbei liegt auch ein Schreiben wo ich mit dem...
  2. IContent - outlets.de im Forum Onlinerecht
    sorry, dass ich von vorne anfange aber ich bin geschockt und kann mir all die beiträge zeitlich garnicht durchlesen. habe letzte woche eine...
  3. IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mich am 6.9.2010 auf der Seite Outlets & Fabrikverkauf angemeldet, um dort, wie angekündigt "Scnäppchen" zu finden.Nach ein ein paar...
  4. IContent GmbH wg. outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo kann mir jemand helfen? Ich habe wg. einer Waschmaschine im Internet recherchiert und bin auf die Betrügerseite von outlets.de gelangt. Nun...
  5. Icontent im Forum Onlinerecht
    Hallo, meine Mutter ist Falle von www.outlets.de (Fa. IContent) reingetappt und hat leider schon die 1. Rate von über 96 Euro bezahlt. Sie hatte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: icontent gmbh und icontent und outlet.de und outlets.de kündigen und icontent gmbh adresse und outlets.de und icontent gmbh rodgau und deutsche internetinkasso mahnung und gratisrecht outlets und outlet.de kündigen und icontent gmbh abzocke und icontent gmbh outlets de und icontent gmbh vergleichsangebot und incontent gmbh und i content und verbraucherzentrale outlets.de und kündigung outlets vertrag und Réka Franko und gratisrecht outlets.de und verbraucherzentrale hessen musterbrief und verbraucherzentrale outlets.de musterbrief und musterbrief outlets.de und outlets.de kündigung und deutsche internetinkasso gmbh outlets.de und outlets.de widerspruch musterbrief und icontent gmbh verbraucherzentrale und kündigungsschreiben outlets.de und deutsche internetinkasso gmbh und outlet gmbh und outlet de und deutsche internetinkasso gmbh 1. mahnung und www.outlets.de kundigen und icontent anzeige und dig reka franko und icontent mahnung und gratisrecht icontent und faktisches schuldanerkenntnis und deutsche internetinkasso 2.mahnung und noreply outlets und gratis recht outlets und outlets.de kündigungsschreiben und outlets.de widerruf und outlets.de verbraucherzentrale 2011 und gratisrecht outlet und mahnung von deutsche internetinkasso und i content gmbh und outlets.de verbraucherzentrale musterbrief und outlets.de inkasso widerspruch und icontent kündigung und outlet icontent und icontent-gmbh-outlets und outlets.de deutsche internetinkasso  und outlets.de abzocke musterbrief und content und icontent gmbh mahnung und musterschreiben widerruf outlets.de und musterbrief kündigung outlets und widerruf@icontent.de und icontent gmbh und icontent gmbh anschrift und adresse outlets.de und anschrift icontent gmbh und musterbrief widerspruch für outlets und outlets.de mahnung und www.icontent.de

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abwicklung abzocke abzocke im internet adresse anfechten apps aufgeben beabsichtigt betrüger beweis bot browser dan dann delt deren deutsch digung dliche drohung eigentlich einfach email ern erste fach fachanwalt fernabsatzgeschäft fernabsatzrecht feststellungsklage firma freuen gar gebrauch geburtsdatum gedacht gefunden gegenseite geld zurück geldwäsche gemacht ges geschäftsführer gige gigen gleiche gmbh haft handel handelt hat hesse hinweis hotline icontent info ip adresse kündigung laut löschen löschung mahnung mail mandant meinem meinen meiner meines mich mindestvertragslaufzeit monat nachsendeantrag ndigung neu nichts noch ohne anwalt onlinerecht outlets pangv rechnung rechtliche schritte rezepte scheiden schen schung sehr sei seite seiten sende servicenummer sicherheit sofort sorge sorgen sperre sste stunden tag tere trotzdem unterlassungsklage unternehmen verbindlichkeiten vergleich vergütung verlust vertrag. wehren weis weiterleitung widerrufsrecht woche wochen wrb zahlen zurückziehen