Urteil zur Größe eines Stellplatzes

Das Amtsgericht München musste sich mit der Frage beschäftigen, wer für die Größe eines Stellplatzes verantwortlich ist. Vorausgegangen war die Klage eines Porsche Cavenne Fahrers, der einen Stellplatz für 115 Euro pro Monat angemietet hatte. Als er jedoch das erste mal den Parkplatz benutzen wollte musste er feststellen, dass der Platz für sein Fahrzeug zu klein ist. Er kündigte daraufhin den Stellplatz fristlos mit der Begründung, der Vermieter hätte ihn auf diesen Umstand hinweisen müssen.

Das Gericht konnte der Begründung des Mieters nicht folgen. Auch sei unerheblich, dass der Vermieter nicht darauf hingewiesen habe, dass der Platz für dieses Fahrzeug zu klein sei. Vielmehr hätte sich der Mieter zuerst davon überzeugen müssen, ob sein Auto nicht zu groß für den üblichen und angebotenen Stellplatz ist. Die Klage wurde abgewiesen und der Cavenne Fahrer musste Gerichts wie auch Anwaltskosten tragen.
Amtsgericht München Az: 423 C 11099/07



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.