Tierhaltung auf Gemeinschaftsflächen einer Wohnanlage

Horne sweet home – auch mit Hund? Nicht sobald der Vierbeiner im Gemeinschaftsgarten tollt. Die Richter entschieden:

Ein großer Hund (in diesem Fall: Berner Sennenhund) darf nicht unangeleint und unbeaufsichtigt im Garten, der von mehreren Parteien genutzt wird, herumlaufen – vor allem nicht, wenn Kinder darin spielen. OLG Karisruhe, Az.: 14 Wx 22108

Hund: Kann ich ihn im Garten frei laufen lassen?

Fazit: Nein, auf Gemeinschaftsflächen muss der Tierhalter sein Recht zurück stecken und Rücksicht auf die Mitbewohner nehmen. Ihr Recht auf einen gefahrenlosen Aufenthalt und dass sie keine Angst vor Übergriffen eines Hundes haben, steht über dem Recht, sein Tier eine Artgerechte Haltung anzubieten.
Hinzu kommt, dass die Verunreinigungen eines Hundes auch Hundehaufen genannt, die anderen Mieter zu sehr stören könnte, selbst, wenn man diesen beseitigt.

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.