Mobbing im Haus

Zur Situation: meine Eltern, beide im Rentenalter, bewohnen eine Mietwohnung in einem Haus mit sechs Parteien. Mein Vater ist pflegebedürftig und wird durch meine Mutter versorgt. Im selben Haus ist eine Familie, die der Ansicht ist, sie habe das Recht, Geburtstage und auch mal „nur so“, Feiern mit mehreren Personen lautstark bis in die frühen Morgenstunden abzuhalten.

Diese Mietpartei wurde deswegen in den 80er Jahren durch die alte Hausverwaltung abgemahnt. Da meine Mutter das auch weiterhin ablehnt, wird sie nun gemobbt. Da wird ihr im Keller, in dem ihr Fahrrad abgestellt ist, das Schloss ihrer Kellertür so festgedrückt, das es kaum aufzumachen ist, es werden ihr Zettel mit „alte V….“ (der Vulgärausdruck für weibliches Geschlechtsteil) in den Briefkasten gelegt.

Gleichzeitig wird dauernd zur neuen Hausverwaltung gelaufen und behauptet, die andern Mietparteien hätten nichts gegen das Feiern, und meine Eltern seien deswegen „Störenfriede“.
Kann man wegen der Zettel Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten, wie geht man am Besten weiter vor? Bitte nicht den Rat, „ausziehen“, mit meinem Vater ist das nicht zu machen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Mobbing im Haus

  1. Man hat kein Gefühl dafür wie die andere Seite tickt und was vielleicht noch so alles vorgefallen ist.
    Natürlich kann man wegen dem Zettel Anzeige erstatten. Geholfen ist deinen Eltern damit aber nicht.
    Wenn du schreibst, sie haben schon mal eine Abmahnung erhalten, in den 80er Jahren, dann wohnt diese Partei ja auch schon recht lange dort.
    Scheinbar ist nun aber die Party Angelegenheit so geworden, dass es immer mehr stört.
    Der erste Tipp, ob es was bringt wird sich zeigen ist das persönliche Gespräch.
    Ich schrieb ja, keine Ahnung wie die Ticken und ob es Sinn macht.
    Bleibt dieses ohne Erfolg, dann doch mal nen Schlichter einschalten. Ähnlich wie die im TV, kann durchaus was bringen.
    Sollte auch das keine Änderung nach sich ziehen, wirklich mal die anderen Nachbarn fragen was sie davon halten.
    Gemeinsam ist man etwas stärker und kann dann geschlossen zur Hausverwaltung gehen.
    Letztlich bliebe bei der Ruhestörung dann im aktuellen Fall die Polizei anzurufen.
    Zumindest wäre der Zustand dann Aktenkundig.
    Wünsche deinen Eltern, dass bald wieder Ruhe einkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.