Kündigung der Mietwohnung bei zwei Vermietern

Bei der Kündigung eines Mietvertrages ist sowohl von Mieterseite als auch auf Seite des Vermieters einiges zu beachten. Zum einen müssen natürlich die Kündigungsfristen eingehalten werden. Dies gilt insbesondere bei einer Eigenbedarfskündigung. Aber auch die Unterschrift unter der Kündigung ist ein wichtiger Bestandteil der Kündigung, die oftmals darüber entscheidet, ob eine ausgesprochene Kündigung wirksam ist oder nicht.

Kauf bricht Miete nicht

Ein Mieter muss sich keine Sorgen machen, wenn die Wohnung verkauft wird oder durch eine andere Art einen neuen Eigentümer erhält. Dies kann zum Beispiel durch Übertragung, Vererbung, oder Schenkung erfolgen.

Kauf bricht Mietvertrag nicht

Wird eine vermietete Wohnung verkauft, so geht der Mietvertrag automatisch auf den neuen Eigentümer über. Damit soll verhindert werden, dass ein Mieter seine Wohnung nur durch Eigentümerwechsel verliert.

Aber zurück zur Unterschrift unter dem Mietvertrag. Wer einen Mietvertrag unterschreibt, ist entweder Mieter oder Vermieter. Unterschreiben mehrere Personen, so sind diese zu gleichen Teilen Mieter oder Vermieter. Daraus folgt nach einem Urteil vom Bundesberichtshof BGH Az: VIII ZB 26/17 dass auch alle Personen eine Kündigung der Mietwohnung unterschreiben müssen, die ehemals den Mietvertrag unterschrieben haben.

Kostenlose Rechtsfrage im Ratgeber Recht

Vor der Beauftragung eines Anwaltes können Sie sich durch Meinungen und Kommentare anderer Leser zum Thema
Testament
helfen lassen.

In dem Fall vor Gericht ging es um die Kündigung einer Wohnung. Auf Vermieterseite hatte ein Ehepaar den Mietvertrag unterschrieben. Im laufe der Mietzeit jedoch überschrieb die Frau Teil der Wohnung auf den Mann, so dass dieser fortan Alleiniger Eigentümer war. Als er dann die Kündigung der Mietwohnung aussprach, würde diese durch fehlende Unterschrift der Frau nicht wirksam.

Hilfreiches Taschenbuch zur Kündigung der Mietwohnung

Recht haben und Recht bekommen ist auch bei Problemen zwischen Mieter und Vermieter zweierlei. Dieser Ratgeber erklärt die Rechte und Pflichten im Wohnraummietrecht, vom Abschluss des Mietvertrags bis zum Aus- oder Umzug. Gerade hier gibt es oft Streit – wegen der Kündigung, notwendigen Schönheitsreparaturen oder bei der Wohnungsübergabe.

Fazit des Urteils zur Mietkündigung

Unterschreiben zwei Mieter oder Mieter den Mietvertrag, so müssen auch beide die Kündigung des Mietvertrages unterschreiben! Sollte eine der Parteien bei Ausspruch der Kündigung bereits verstorben sein, so tritt automatisch der Erbe in die Verpflichtung zur Unterschrift ein.

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.