Kosten für den Abschluss eines Mietvertrages sind in der Miete enthalten

Die Kosten für den Abschluss eines Mietvertrages und den damit anfallenden Aufgaben sind bereits mit der Miete gedeckt. Der Vermieter kann dem neuen Mieter für die Ausarbeitung des Vertrages keine Kosten auf bürden.

Es ist schon erstaunlich auf welche Ideen so mancher Vermieter kommt, um sich seinen Lebensabend zu verschönern. So wollte in Hamburg ein Vermieter seinem neuen Mieter 150 Euro für den Abschluss des Mietvertrages abknöpfen. Das sah der Mieter aber nicht ein. Er wollte keine Gebühr für den Mietvertrag bezahlen und ließ es gleich zu Beginn des Mietverhältnisses auf einen Rechtsstreit ankommen.

Aus diesem ging er erwartungsgemäß als Sieger hervor, da schon früher die Gerichte klar gestellt haben, dass der Mietvertrag als solches kostenlos sein muss und die Verwaltungskosten des Vermieters mit der Zahlung der Miete abgedeckt seien.
Landgericht Hamburg Az: 307 S 144/08



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.