Größe der Mietwohnung im Mietvertrag festhalten

Bevor man eine Wohnung mietet, sollte man die Größe nachmessen und im Mietvertrag festhalten.
Eine Familie war auf der Suche nach einer neuen Bleibe und interessierte sich für eine Mietwohnung, die laut Inserat 164 qm groß sein sollte. Bei der Besichtigung waren es nach einer Skizze allerdings nur 156 qm. Die Familie mietete die Wohnung trotzdem und entdeckte nach einer neuen Ausmessung, dass die Größe nur 126 qm betrug.

Daraufhin wollte sie einen Teil der Miete erstattet haben. Das Gericht entschied dagegen. Die Begründung: Ein Mieter erhält die zu viel gezahlte Miete nur dann zurück, wenn die Wohnfläche von der vertraglich vereinbarten Größe um mehr als 10 Prozent nach unten abweicht. Voraussetzung ist aber, dass es darüber im Vorfeld eine Angabe im Mietvertrag gibt. Das war hier nicht der Fall. Die Familie erhielt deshalb auch keinen Teil der Miete wieder zurück.
AG München Az: 424 C 10773/13



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.