Darf sich mein zukünftiger Vermieter bei mir erkundigen, ob ich Mietschulden habe?

Vermieter haben in der Tat das Recht darauf, von ihren zukünftigen Mietern zu erfahren, ob diese ihre Miete regelmäßig zahlen können. Dazu gehört auch die Frage nach eventuellen Schulden, die wahrheitsgemäß beantwortet werden muss. Denn sollten solche Zahlungsverpflichtungen bestehen, müssten diese zuerst bedient werden.

Für den neuen Vermieter heißt das, dass er erst dann Geld bekommt, wenn die Altschulden abgezahlt sind. Es reicht aus, wenn Sie Ihrem Vermieter Quittungen über bezahlte Mieten vorlegen, die Ihre vorherigen Vermieter ausgestellt haben. Eine generelle Bescheinigung, dass Sie keinerlei Schulden haben, müssen Sie aber nicht vorlegen. Dies hat jetzt der Bundesgerichtshof in einem Urteil bestätigt.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.