Mietminderung wegen hoher Wärme in der Wohnung

Der Sommer kommt und mit ihm die warmen Tage des Jahres. Was den einen freut, kann dem anderen ganz schön zusetzen. Besonders in Dachwohnungen wird das Leben so fast unerträglich. Was können Mieter nun gegen eine zu warme Wohnung im Sommer tun?

Wenn es in der Wohnung unerträglich heiß wird und das Thermometer über 30° zeigt, wird es für den Mieter zeit zu handeln. Ein Grund könnte eine schlechte Isolierung des Daches oder der Außenwände des Hauses sein. Weisen sie ihren Vermieter auf diesen Umstand hin. Führen sie ein Wärmeprotokoll, in dem sie festhalten, an welchen Tagen zu welcher Urzeit die Temperatur unerträglich wurde und messen sie diese mit einem geeigneten Thermometer.

Bei einer Überschreitung im Mittelwert von 30° ist es möglich die Miete um 20% zu kürzen. Weisen sie ihren Vermieter auf dieses Urteil hin, sofern ihr Protokoll einen solchen Mittelwert ausgibt.
AG Hamburg Az: 46 C 108/04

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.