Mietminderung: Sanierung, Risse in der Wand, fehlender Mülltonne und mehr

Mietminderung bei fehlendem Telefonanschluss
Jeder Mieter hat einen Anspruch darauf, telefonieren zu können. Auch wenn er dafür die Einzelheiten selbst klären muss, so ist der Vermieter jedoch verpflichtet, den Zugang zum Telefonnetz bereit zu stellen.LG Berlin
Az. 64 S 53/98
Minderung: 5%

Mietminderung bei Straßenlärm

Kann ich bei unerträglichem Straßenlärm die Miete mindern?
Ja, sofern die Verkehrsführung sich geändert hat. Wohnen sie zur Zeit an einer Nebenstraße die nun zu einer Durchgangsstraße umgebaut wird, so können sie ihre Miete entsprechend mindern.

Mietminderung bei schlechtem Fernsehempfang
Ist in ihrem Haus ein Kabelanschluss vorhanden oder eine Gemeinschaftsantenne installiert, so haben sie Anspruch auf einen einwandfreien Fernsehempfang.
LG München
Az: I 20 S 22475/87c
Minderung 5%

Mietminderung bei Risse in der Wand
Ein Riss in der Wand ist noch kein Übel, rechtfertige aber eine Mietminderung.
LG Berlin
Az. 64 S 53/98
Minderung: 2%

Mietminderung bei lärmreichen Sanierungsarbeiten
Mieter haben einen pauschalen Anspruch auf Minderung der Miete um 20%, sofern durch lärmende Sanierungsarbeiten die Wohnqualität erheblich beeinträchtigt ist. In den vorliegenden Fall wurden die Fenster erneuert und die Außenfassade gestrichen.
Die Pauschlage Minderung hatten die Richter damit begründet, dass durch die umfangreichen Umbauarbeiten, die Wohnung nicht mehr im vertragsgemäßen Zustand zu gebrauchen sei. Der Vermieter hatte zuvor nur eine Mietminderung für einzelne Tage zulassen wollen. Die Richter sprachen die Minderung für die komplette Baudauer aus.
Berliner Kammergericht
Urteil vom 08.01.2001
Az: 8 U 5875/98
Minderung: 20%

Mietminderung bei fehlender Mülltonne
Für die Müllentsorgung ist der Vermieter zuständig. Kümmert er sich nicht drum und stellt er dem Mieter keine Mülltonne zur Verfügung, so kann dieser die Miete kürzen.
LG Coburg
AZ: 32 S 139/00
Minderung: 5%



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.