Mietminderung: Briefkasten, Klingel und Türsprechanlage

Mietminderung Türsprechanlage defekt
Ist die Türsprechanlage defekt so kannst du deine Miete um fünf Prozent mindern, sagt das:
AG Rostock AZ: 41 C 183/98
Hier eine Entscheidung des LG Berlin Az. 64 S 356/98
Minderung: 2%

Mietminderung Fehlende oder defekte Klingel
Eine fehlende oder defekte Klingel berechtigt dich nach einem Urteil vom AG Potsdam Az: 26 C 406/94 zu einer Mietminderung von drei Prozentpunkten
Ist eine Gegensprechanlage defekt ( nicht nutzbar ) nach Ausfall der Klingelanlage gibt es in den einschlägigen Fachschriften unterschiedliche Mietminderungen.

Das AG Rostock WM 99, 64 hat hier 10 % Mietminderung anerkannt.

Für nicht nutzbare Gegensprechanlagen gibt es Urteile mit 1 % bis 6 %.

Für ausgefallenen Klingelanlagen – ohne Gegensprechanlage – hat das AG Potsdam 5 % Mietminderung anerkannt.

Die Mietminderung beginnt ab Ausfall. 5 % dürften sinnvoll sein. Aber, wenn nach 14 Tagen die Klingel repariert ist, kann keine Mietminderung von der Monatskaltmiete vorgenommen werden sondern es muss auf die Tage umgerechnet werden an denen es den Mangel gegeben hat und von diesem Mietbetrag ist die Mietminderung zu berechnen

Mietminderung Defekter Briefkasten

Der Postbote hat die Nase voll, weil dein Briefkasten defekt ist.
Nicht deine Schuld und du kannst die Miete um ein Prozent kürzen so das
AG Mainz 8 C 98/96



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.